So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 10507
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo. Guten Tag. Es geht um das Mietrecht. Wir wollen eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Guten Tag. Es geht um das Mietrecht. Wir wollen eine Wohnung kündigen, sind aber mit einem Befristeten Vertrag gebunden. Im Vertrag steht, dass die Vermieter in 10 - 15 Jahren für sich die Wohnung nutzen wollen. Ist die so ungenaue Zeitangabe überhaupt rechtens??
JA: Gibt es eine Kopie des Vertrages?
Customer: Ja. Habe ich hier
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Im Moment nicht. Danke.

Sehr geehrter Fragesteller,

meinen Sie mit einem zeitvertrag oder ist für Sie als Mieter die Kündigung für eine bestimmte Frist ausgeschlossen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Es muss ein Zeitvertrag sein

Sehr geehrter Fragesteller,

ich müsste es schon genau wissen. Können Sie den Vertrag hier hochladen oder die Vereinbarung wörtlich hier einstellen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ich habe ihnen hier den Teil des Mietvertrages
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ist so eine ungenaue Zeitangabe überhaupt erlaubt??

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und den Nachtrag.

Vom Grundsatz her wäre ein befristeter Mietvertrag durchaus gültig, wenn der Vermieter die Begründung für die Befristung, hier Eigenbedarf, bei Mietvertragsabschluss dem Mieter mitteilt (§ 575 BGB). ABER: ein sog. Zeitmietvertrag muss zu einem bestimmten Zeitpunkt enden. Dies ist bei Ihnen nicht gegeben, denn hier ist ja nur ein "ungefährer" Zeitraum bzw. Zeitpunkt angegeben. Dies entspricht nicht der vom Gesetzgeber eingeführten Bestimmung des Zeitmietvertrages.

Damit liegt bei Ihnen ein "normaler" unbefristeter Vertrag vor, den Sie als Mieter unter Einhaltung der Kündigungsfrist von 3 Monaten kündigen können.

Ich hoffe, Ihre Fragen konnten beantwortet werden. Bitte stellen Sie eventuelle Nachfragen. Wenn keine mehr bestehen, geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Vielen lieben Dank. Damit haben sie mir sehr geholfen!!

Sehr geehrter Fragesteller,

das freut mich !

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sonntag und alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass