So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 10519
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Wir haben ein Grundstück gekauft, wo ein Teil aktuell noch

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir haben ein Grundstück gekauft, wo ein Teil aktuell noch von Pächtern gemietet wird. Die Verkäuferin hatte das Pachtverhältnis bereits gekündigt. Nun fordern die Pächter eine Ablösesumme von 20k für die Errichtung ihres Gartens und der gepflanzten Bäume/ Teich usw..
1. Ist das rechtens?
2. Wie kann eine solche Summenhöhe festgelegt werden?
3. Wir möchten die Sachen, die der Pächter dort hergestellt hat nicht unbedingt behalten. Müssen wir dann überhaupt eine Summe zahlen? Oder muss er den Ursprungszustand wieder herstellen?

Sehr geehrter Fragesteller,

was ist denn im Pachtvertrag geregelt ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
ich suche diesen heraus. Einen Moment bitte

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
anbei der Vertrag

Sehr geehrter Fragesteller,

danke! Ich schaue es durch und melde mich dann sofort.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

ich muss ergänzend nochmals nachfragen. Die Ablöse soll für eiun "Bauwerk" (Scheune, Gartenhaus usw.) gezahlt werden oder für den Garten (Beet, Blumen, Pflanzen usw.) ?

Hat denn das Grundstück durch Garten, Bäumen, Teich nach Ihrer Ansicht einen Mehrwert erzielt ?

Wurde denn die "Errichtung" vom ehemaligen Verpächter gestattet ?

Auf welchen Zeitpnkt wurde denn gekündigt ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Es war dort ein Bungalow errichtet, dieser wurde erweitert und ausgestattet vom Pächter.
Der Pächter hat dort errichtet: einen Teich mit Koi-Fischen, Pflanzungen. Das wurde alles gestattet. Die Kündigung wurde fristgereicht ausgesprochen und ein Nachweis über den Neuen Eigentümer (wir) wurde erbracht.
Das Grundstück ist sicherlich ansehnlicher geworden. Für uns kann aber der Ursprungszustand gerne
wieder hergestellt werden.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Hier die Kündigung der vorherigen Eigentümerin
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Hier die Forderung der 20k von den Pächtern

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben.

Grundsätzlich kann sich dann ein Entschädigung ergeben, wenn der Pächtzer "mehr zurückgibt, als er bekommen hat". Es muss also eine Wertsteigerung eingetreten sein. Ob dies der Fall ist, müsste im Zweifgel ein Sachverständiger ermitteln. Die veranschlagten 20.000 EUR, auch wenn die weder Grundstück noch die "Errichtungen" kenne, scheinen sehr hochj angesetzt.

Ich hoffe, Ihre Fragen konnten beantwortet werden. Bitte stellen Sie eventuelle Nachfragen. Wenn keine mehr bestehen, geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Haben wir Anspruch darauf, dass er es in Ursprungszustand zurücksetzt?

Sehr geehrter Fragesteller,

grundsätzlich ja, aber wenn die Einbauten mit Zustimmung des Verpächters erfolgten (ist gegeben) und es sich "um dauerhafte Wertverbesserungsmaßnahmen handelt, die nur mit erheblichem Kostenaufwand zu entfernen sind und durcvh die Entfernung die Pachtsache in einen schlechteren Zustand versetzt wird" dann muss ein Rückbau nicht erfolgen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Können wir einen Sachverständigen selbst beauftragen? Oder muss das mit dem Pächter zusammen erfolgen?

Sehr geehrter Fragesteller,

das können Sie auch alleine.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Dankeschön

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne !

Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend und alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass