So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16452
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Situation: Am

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,folgende Situation:Am 04.01.2021 informierte mich der Mieter, dass er am 06.01.2021 ausziehen wird und nur bis zum 06.01.2021 bezahlen wird. Ich verneinte es bezog mich auf eine ordentliche Kündigung. Bis dato heute keine erfolgt.Sein Keller ist noch mit Müll und sein Vorraum der Wohnung ebenso.Was soll ich machen? Miete kam bislang auch nicht! Eine neue Anschrift habe ich bislang noch nicht. Wenn ich eine Anschrift ermittelt habe, was für ein Schriftstück sollte ich verfassen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
bitte erlauben Sie mir zur abschließenden Prüfung noch folgende klarstellende Fragen:
Habe ich richtig verstanden, dass der Mieter bis heute nicht schriftlich gekündigt hat?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Habe ich richtig verstanden, dass der Mieter bis heute nicht schriftlich gekündigt hat? nur mündlich

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Die Kündigung eines Mietverhältnisses bedarf der Schriftform, vgl. § 568 BGB.

Ansonsten kann das Mietverhältnis bei Weigerung der Gegenseite nicht ordnungsgemäß gekündigt werden.

Dies bedeutet, dass der Mieter sich nach wie vor in einem laufenden Mietverhältnis befindet und die Mietzinsen bezahlen muss.

Dies gilt unabhängig von seinem Auszug oder Verbleib.

Sie können die Miete einfordern.

Wird nicht reagiert, können Sie einen Rechtsanwalt mit der Beitreibung beauftragen.

Die Kosten für den Rechtsanwalt sind dem Mieter in Rechnung zu stellen.
Rückfragen können Sie über den Button "Experten antworten" stellen. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, ist ein solches über den Button Telefon-Premium-Service zubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Leider habe ich keine neue Anschrift. Beim Rathaus hatte lch bereits nach gefragt , der Mieter hat sich noch nicht Umgemeldet

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
ok, dies ist ein praktisches Problem.

Dann müssen Sie zuwarten.

Denn eine Ummeldung wird sicher erfolgen (müssen).

Die auflaufenden Mietzinsforderungen bleiben bestehen. Diese können Sie einfordern (bis zur Neuvermietung) sobald Sie Kenntnis vom neuen Wohnsitz haben.

Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

RATraub und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.