So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16101
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin Mieterin einer Doppelhaushälfte, die ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
ich bin Mieterin einer Doppelhaushälfte, die ich mit meinem Büro nutze. Die Eigentümerin wohnt in der zweiten Hälfte.
Zum Haus gehört ein Parkplatz, auf dem ich gesamt 12 PKW parken lasse (ich betreibe einen ambulanten Pflegedienst).
Einen Teil der Außenfläche = 3 Stellplätze nutzt die Eigentümerin.
Nach zwei Vandalismusschäden habe ich proforma ein großes Schild ins Fenster gehangen (Dieser Bereich wird video-überwacht).
Dann habe ich eine Kamera im OG aufgestellt, der ausschließlich 10 der gemieteten Plätze überwacht.
Auf die restliche Fläche habe ich verzichtet, da dort auch die Eigentümerin ihre Stellplätze hat.Nun hat sie mich über ihren Anwalt anschreiben lassen, da sie sich in ihrem Persönlichkeitsrecht verletzt fühlt.
Ich habe angeblich wissentlich und willentlich, mithin vorsätzlich und wider besseren Wissens in ihrer Privatsphäre und in ihrem Recht am eigenen Bild, sowie der informationellen Selbstbestimmung verletzt.Die Vermieterin behauptet, ich habe zwei Kameras aufgestellt. Das ist falsch. Es war nur eine.Gleichzeitig fordert der Anwalt die Begleichung der Rechnung über 461,68 Euro.Ich habe nur die parkenden Autos überwacht.
Ich habe nie, wie von ihr behauptet, den Eingang zu ihrer Haushälfte überwacht.Sie hat sich vorab zu keinem Zeitpunkt dazu mit mir in Verbindung gesetzt.Wie soll ich jetzt vorgehen.
Die Kamera habe ich bereits entfernt.
Wer muss die Anwaltsrechnung begleichen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Besteht die Möglichkeit, dass Sie das Schreiben des Rechtsanwalts als pdf-Datei bzw. jpg-Datei über die Fragebox hochladen (links/rechts unten Button „Datei anfügen“). Ich sehe mir dieses dann gerne an und formuliere eine Antwort auf Ihre Rechtsfrage.
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ich hoffe, der Anhang ist jetzt mit dabei

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Ich habe mir das Schreiben durchgelesen.

Ich bedaure Ihnen mitteilen zu müssen, dass die Gegenseite Recht hat.

Das Schreiben des Rechtsanwalts ist nach ihrer Sachverhaltsschilderung berechtigt.

Sie begeben sich ab dem Zeitpunkt in den rechtswidrigen Bereich, in welchem sie über ihren angemieteten Bereich hinaus die Bereiche anderer per Video überwachen. Dies verstößt gegen das allgemeine Persönlichkeitsrecht, das im Grundgesetz verankert ist. Der Gesetzgeber gibt hiergegen ein Unterlassungsanspruch.

Durch das rechtswidrige Handeln sind gleich laufend auch die Rechtsanwaltskosten zu tragen, da dessen Beauftragung notwendig wurde.

Sie können der Kostentragung und weiteren entstehenden Kosten nur entgehen, wenn sie die Unterlassungserklärung unterzeichnen und die Kameras abbauen.

Alternativ würde sich das gesamte Schreiben in Luft auflösen, wenn sie nachweisen können, dass sie mit den Kameras nur ihren angemieteten Bereich alleine überwachen konnten (kein weiteres Bildmaterial hierauf ist).

Alternativ können Sie sich dahingehend einlassen, dass sie mitteilen, dass die Kameras lediglich Attrappen waren. Auch dann würde kein Anspruch bestehen.

Rückfragen können Sie über den Button "Experten antworten" stellen. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, ist ein solches über den Button Telefon-Premium-Service zubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.