So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 9664
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Guten Abend, Ich bin Schweizerin, arbeite in der Schweiz und

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, Ich bin Schweizerin, arbeite in der Schweiz und wohne in der Schweiz. Seit Jahren führe ich eine Fernbeziehung mit meinem Freund in Bayern. Wir haben nun in Bayern ein Häuslein gesehen, welches uns beiden gut gefällt und wir gerne mieten möchten. Nun liegt der Mietvertrag vor und wir dürfen unterschreiben. Mietbeginn 1.11.2020. Ich habe meine Wohnung in der Schweiz noch und werde diese auch behalten! (sowie meinen Job) Wie sieht das jetzt aus wenn ich diesen Mietvertrag in Bayern unterschreiben werde? Muss ich mich dann da auch anmelden? Falls ja, beinhaltet das sonst noch irgendwelche Pflichten für mich als Schweizerin? Darf ich überhaupt zwei Wohnsitze haben?

Sehr geehrter Fragesteller,

wie viele Tage pro Jahr werden Sie denn in Deutschland leben ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
es ist zur Zeit so, ich habe die Möglichkeit im homeoffice zu arbeiten, mein Arbeitgeber ist damit einverstanden wenn ich das auch von Deutschland aus machen würde. Ich werde für das nächste Jahre aber nur an den Wochenenden in Deutschland sein. (mein Sohn ist noch 1 Jahr in der Ausbildung) danach könnte ich mir vorstellen mich mehrheitlich in Deutschland aufzuhalten. Muss man sich ab einer bestimmten Anzahl Tage anmelden? Verpflichtet mich der unterschriebene Mietvertrag noch nicht dazu? Meinen Wohnsitz in der Schweiz werde ich nich aufgeben, auch werde ich sämtliche Steuern etc. in der Schweiz bezahlen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und für den Nachtrag.

Wenn Sie in die Wohnung einziehen, müssen Sie sich dort polizeilich melden. Dies ist PÜflicht nach dem Meldegesetz.

Wenn Sie in Deutschland gemeldet sind, kann es auch sein, dass Sie in Deutschland Steuern zahlen müssen. Ob dies der Fall ist hängt von denTtagen ab, die Sie im Ausland tätig sind. Hier gilt die sog. 183 Tage Regelung. Sie müssen mehr als 183 Tage im Ausland tätig sein, um nicht der deutschen Steuerpflicht zu unterliegen. Diese Voraussetzung müssten Sie durch geeignete Mittel ggf. nachweisen.

Ich hoffe, Ihre Fragen konnten beantwortet werden. Bitte stellen Sie eventuelle Nachfragen. Wenn keine mehr bestehen, geben Sie bitt eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
muss ich mich anmelden sobald der Mietvertrag gültig ist? 1.11.? Oder erst wenn ich "einziehe"? Ab wann ziehe ich denn ein? Ist Wochenendaufenthalt bereits dort wohnen? Verpflichtet mich allein der Mietvertrag nicht zur Anmeldung?Ihr Aussage mit den Steuern irritiert mich grade etwas, ihr Kollege hat mir erklärt, dass solange ich die Steuern in der Schweiz bezahle KEINE Steuern in Deutschland bezahlen brauche auch wenn ich angemeldet bin. (ausser wir heiraten, dann ändert sich was)

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie müssen sich 2 Wochen nach Einzug spätestens anmelden. Wenn Sie den vertrag unterschreiben geht man davon aus, dass Sie auch einziehen. Wenn Sie sich nur besuchsweise aufhalten, müssen Sie dies ggf. nachweisen, dann brauchen Sie sich nicht anmelden.

Nachj dem Doppelbesteuerungsablkommen zahlen Sie auch in Deutschland Steuern, wenn Sie sich wendigher als 183 Tage im Jahr in der Schweiz aufhalten.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
ok, gibt es da einen Prozentsatz vom Einkommen wo ich auch in Deutschland zahlen müsste?Wie sieht das aus mit meinem PKW? Muss ich dann auch mein Auto in Deutschland anmelden oder darf ich "solange ich nur zu Besuch bin" mit meinem Schweizer Kennzeichen herumfahren?

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie müssen die normalen deutschen Einkommenssteuern zahlen, abzgl. der bereits in der Schweiz bezahlten Quellensteuer.

Wenn Sie weniger als 183 Tage im Jahr in Deutschland sind, müssen Sie das Auto nicht ummelden. Anderenfalls müssen Sie es ummelden und ggf. zuvor einführen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Nachfragen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ich bin Schweizerin, ich bezahle in der Schweiz keine Quellensteuer.... ich werde in der Schweiz die normale Einkommenssteuer bezahlen.... ich bin immer noch sehr verunsichert. Da ihr Kollege mir gestern das Gegenteil bestätigt hat. Nein ich habe keine Fragen mehr. Das hat mir mehr Fragen aufgeworfen als Antworten gebracht.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Dies wurde mir mitgeteilt:
Guten Abend, wenn Ihr Schweizer Arbeitgeber Ihr Gehalt trägt, bleibt Ihr Arbeitseinkommen in der Schweiz steuerpflichtig auch wenn Sie in Deutschland ansässig werden sollten. Erlaubt ist dies sowohl aus juristischer und steuerrechtlicher Sicht. In Deutschland werden die Einkünfte steuerfrei gestellt aber sie unterliegen dem Progressionsvorbehalt, das bedeutet wenn Sie noch weitere Einkünfte in Deutschland hätten oder Ihren Lebenspartner heiraten sollte, werden die erzielten Arbeitseinkünfte in der Schweiz bei der Bemessung des Steuersatzes berücksichtigt.

Sehr geehrter Fragesteller,

Sorry, aber diese Auskunft ist falsch ! Meine Kanzlei liegt im Grenzgebiet und Konstellationen, wie die Ihrige sind häufig gegeben. Sie werden in deutschland steuerpflichtig, wenn Sie einen Wohnsitz haben, d.h. wenn Sie sich mehr als 183 Tage im Jahr hier aufhalten.

Schauen Sie sich hierzu das deutsch-schweizerische Doppelbesteuerungsabkommen an.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Bitte veranlassen Sie, wenn keine Fragen mehr bestehen, nun eine Bewertung.

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
ok, herzlichen Dank für Ihre Hilfe.

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne !

ich wünsche Ihnen einen schönen Restsonntag und alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Danke ***** *****ünsche ich Ihnen auch