So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 34711
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo,meine Vermieterin wohnt mit. Schreibt mir vor,wie +

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,meine Vermieterin wohnt mit im Haus. Schreibt mir vor,wie + wann ich die Rollläden runter machen muss. Es gab deswegen gestern eine Auseinandersetzung. Ich darf keine Löcher bohren,sie bevormundet mich ständig Sie war anfangs auch in meiner Abwesenheit in meiner Wohnung. Folge: Ich hab das Schloss getauscht. Kann sie mir einfach so kündigen? Wohne 1 Jahr hier.
JA: Gibt es eine Kopie des Vertrages?
Customer: ja
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: ne,nur ob sie mir kündigen kann

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, die Vermieterin kann Ihnen nicht kündigen, denn Sie haben sich überhaupt nichts zuschulden kommen lassen, sondern sich vertragstreu verhalten. Es liegt daher überhaupt kein Kündigungsgrund nach § 573 BGB vor.

In Anbetracht der ständigen Übergriffe der Vermieterin in Ihre Privat- und Lebenssphäre sind Sie jedoch berechtigt, Ihrerseits das Vertragsverhältnis gemäß § 543 Absatz 1 BGB fristlos zu kündigen, wenn die Vermieterin Sie weiterhin behelligen sollte. Sie können von ihr dann auch Schadensersatz verlangen (=Umzugskosten)!

Sie müssen es sich weder gefallen lassen, dass die Vermieterin Ihnen vorschreibt, wann und wie oft Sie die Rollläden betätigen, noch müssen Sie es sich verbieten lassen, Bohrlöcher anzubringen, denn beides zählt zum vertragsgemäßen Gebrauch der Mietsache gemäß § 535 BGB.

Insbesondere sollten Sie sich verbitten, dass die Vermieterin in Ihrer Abwesenheit Ihre Wohnung betritt, denn dies stellt einen nach § 123 StGB strafbaren Hausfriedensbruch dar, den Sie anzeigen können!

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Obwohl er mit im Haus wohnt? Ich dachte hierbei könne er kündigen ohne Grund?

Wenn Sie in einem vom Vermieter selbst bewohnten Gebäude mit nicht mehr als zwei Wohnungen leben, dann gelten die erleichterten Kündigungsvorausstzungen des § 573 a BGB. In diesem Fall benötigt der Vermieter keinen besonderen Kündigungsgrund. Die Kündigungsfrist verlängert sich dann aber um 3 Moante auf 6 Monate.

Dennoch gilt ansonsten das eingangs Ausgeführte. Sie sollten sich dieses Verhalten nicht bieten lassen und haben die Möglichkeit, fristlos zu kündigen und Schadensersatzn zu verlangen.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Es ist ein 3 Familien Haus

Dann wiederum ist es keine ELW, sondern es gilt das oben Dargelegte. Die Vermieterin benötigt dann zwingend einen Kündigunsgrgund, der hier nicht vorliegt.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Vielen herzlichen Dank!!!

Gern.