So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 34631
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Es geht um eine Mieterhöhung meiner Wohnung, trotz Mängel

Diese Antwort wurde bewertet:

Es geht um eine Mieterhöhung meiner Wohnung, trotz Mängel (Schimmel, defekte Fliesen im Bad, defekte Toilettenschüssel). Der Vermieter erhöht die Miete auf das Niveau anderer Wohnungen im Ort, da die Wohnung vergleichbar ist mit anderen Wohnungen der Größe. Jedoch befindet sich mein Bad außerhalb der Wohnung im Hausflur, wo jeder andere Mieter des Hauses Zutritt hat. Ist eine Mieterhöhung rechtens?
JA: Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Customer: Im Juni 2018.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ja. Allgemein befindet sich das Mehrfamilienhaus in einem schlechten Zustand. In der untersten Wohnung des Hauses ist der Schimmelbefall enorm, im Kinderzimmer reicht der Schimmel vom Fußboden bis hoch an die Decke.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

In diesem Falle ist die Vergleichbarkeit in der Tat fraglich. Zur Vergleichbarkeit der Wohnung gehören nicht nur Größe, Baualtersklasse und Lage sondern auch die Ausstattung. Wenn Sie im Gegensatz den Vergleichswohnungen ein Bad außerhalb der Wohnung haben, dann fehlt es an der Vergleichbarkeit.

Die von Ihnen geschilderten Mängel dagegen haben grundsätzlich keinen Einfluss auf das Mieterhöhungsbegehren selbst sondern geben Ihnen nach § 535 BGB einen Anspruch auf Beseitigung beziehungsweise nach § 536 BGB einen Anspruch auf Mietminderung.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Die anderen Bäder des Hauses wurden bereits erneuert, bis auf mein Bad. Ich lege nun Wiederspruch ein. Wie soll ich mich weiterhin verhalten?

Sehr geehrter Ratsuchender,

grundsätzlich ist der Vermieter am Zug. Entweder er überarbeitet sein Erhöhungsverlangen oder aber er muss Sie auf Zustimmung zur Mieterhöhung verklagen. In diesem Falle muss dann das Gericht entscheiden ob nun die Wohnungen miteinander vergleichbar sind.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Wer trägt die Kosten über ein Gerichtsverfahren sollte er die Erhöhung einklagen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

die Kosten des Gerichtsverfahrens trägt derjenige der im Rechtsstreit unterliegt.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.