So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 34711
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Mein Nachbar hat 25 Jahre einen Freund kostenlos in seinem

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Nachbar hat 25 Jahre einen Freund kostenlos in seinem Haus wohnen lassen. Es besteht kein Mietvertrag. Kann man Ihn einfach rauswerfen?
JA: Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Customer: Es gibt kein Vertrag
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ja, leider wäre dies rechtlich möglich.

Wenn der Freund des Nachbarn keinen Mietvertrag mit diesem geschlossen hat, dann kann er sich gegenüber dem Auszugsverlangen auf kein eigenes Recht zum Besitz berufen.

Der Nachbar ist dann rechtlich befugt, den Freund auf der Grundlage seines eigenen Haus- und Besitzrechts der Wohnung zu verweisen.

Sollte der Freund der Auszugsaufforderung nicht freiwillig Folge leisten, so könnte der Nachbar seinen Räumungsanspruch auf dem Rechtsweg durchsetzen.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Verstehe ich das richtig: Er müsste Ihn schriftlich kündigen? Wenn ja wie lange im vorraus?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Nein, er müsste ihm nicht kündigen, denn es existiert ja überhaupt kein Vertragsverhältnis.

Er kann ihm zu umgehendem Auszug auffordern.

Er kann ihm aber auch eine Frist setzen, innerhalb derer der Freund sich etwas anderes suchen kann.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.