So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 34786
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Mieter meldet Insolvenz an, Jobcenter zahlt weiter die

Diese Antwort wurde bewertet:

Mieter meldet Insolvenz an, Jobcenter zahlt weiter die Miete. Der Mieter hat sich nun gekündigt, und Vertrag läuft bis ende Oktober ab.Nun sagt der Mieter, er will wahrscheinlich doch weiter bleiben, ist nicht sicher usw. Frage ist was ist wenn er nach ende Oktober nicht auszieht? Weil er selber den Mietvertrag gekündigt hat, wird die Zwangsräumung schneller von Gericht verurteilt? Oder dauert es wie normal 6 Monate oder länger? Kann man das Kaution als Schadensersatz behalten für die Zeit nach ende Oktober wenn er nicht freiwillig auszieht?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Leider würden Sie auch in diesem Fall zunächst ein Räumungsurteil gegen den Mieter erwirken müssen.

In diesem würde dem Mieter eine letzte gerichtliche Auszugsfrist gesetzt werden.

Ließe er auch diese Frist verstreichen, so würde der Mieter von einem Gerichtsvollzieher zwangsgeräumt werden.

Die Tatsache, dass der Mieter selbts gekündigt hat, hat auf dieses Verfahren leider rechtlich keine Auswirkungen.

Ja, die Kaution können Sie nach Ablauf der Kündigungsfrist einbehalten.

Als Vermieter steht Ihnen nach der Rechtsprechung ein Zurückbehaltungsrecht von sechs Monaten an der Kaution zu.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Leider haben Sie nun noch immer keine Bewertung abgegeben - der Portalbetreiber Justanswer vergütet die anwaltliche Beratung nur dann, wenn Sie eine Bewertung abgeben, indem Sie die Sterne (3-5 Sterne) anklicken.

Oder bestehen technische Schwierigkeiten? Teilen Sie mir dies bitte kurz mit, damit ich den Portalbetreiber in Kenntnis setzen kann.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich darf Sie an die Abgabe einer Bewertung erinnern, damit eine Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgt.

Sie haben eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Anliegen erhalten. Sind Punkte offen geblieben, so fragen Sie gerne nach.

Ansonsten ersuche ich Sie noch einmal, eine Bewertung abzugeben, so dass eine Vergütung für die von Ihnen in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

JustAnswer ist kein Forum!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.