So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 14957
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen & Herren, ich hoffe Sie können mir

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen & Herren,ich hoffe Sie können mir helfen.
Vor einigen Wochen habe ich einen Mietvertrag von einem Makler per Mail zugeschickt bekommen, welcher nicht von der Vermieterpartei unterzeichnet gewesen ist.
Ich habe diesen unterzeichnet per Mail zurückgeschickt, aber nie ein gegengezeichnetes Exemplar erhalten.
Die Vermittlung zwischen Privatvermieter und mir hat ein Makler übernommen.2 Tage nach der Rücksendung, habe ich dem Makler per Mail mitgeteilt, dass ich von diesem aus privaten Gründe zurücktreten möchte. Dieser hat sich dann zwei Tage später per Telefon gemeldet, den Anruf konnte ich leider nicht entgegen nehmen. Dann hat er mir mitgeteilt, dass ich so nicht vom Vertrag zurücktreten können. Ich habe dann versucht ihn telefonisch zu kontaktieren - leider ohne Erfolg. Auf die Frage per Mail, was er denn von mir benötige gab es keine Antwort. Nun ist ein Monat ohne Antwort vergangen. Heute schickt er mir dann eine Mail mit Übergabetermin...Was ist zu tun? Ich kann und werde die Wohnung nicht beziehen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut uns, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Gerne helfen wir Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter.
Bitte erlauben Sie zur Vermeidung von Missverständnissen folgende Nachfrage:
Hat Ihnen der Makler auch eine Widerrufsbelehrung zugesendet?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Nein, das hat er nicht.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Dann ist die Beantwortung Ihrer Frage einfach und Sie befinden sich in einer sehr starken Rechtsposition.

Ohne Widerrufsbelehrung können Sie einen Vertrag, der per E-Mail geschlossen wurde, jederzeit widerrufen, vgl. §§ 312 ff., 355 ff. BGB.

Es läuft keine Befristung.

Mit Widerruf ist ein möglicher geschlossener Vertrag rückwirkend aufgehoben.

Eine Zahlung kann vollumfänglich verweigert werden.

Widerrufen Sie daher rechtswahrend nachweislich (am besten per Einschreiben) den Vertrag.

Hernach ist die Sache für Sie erledigt.
Rückfragen können Sie über den Button "Experten antworten" stellen. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, ist ein solches über den Button Telefon-Premium-Service zubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.