So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 2213
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, In Bayern, Wir sind Mieter in

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: In Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Wir sind Mieter in München. Wir haben seit dem Wochenende einen großen Wasserschaden in unserem Einfamilienhaus. Während unserer Abwesenheit (Fr bis So) ist der Warmwasserschlauch unterm Waschbecken im Duschbad geplatzt und hat alles unter Wasser gesetzt. Wir haben keine Hausratsversicherung und keine Rechtsversicherung. Die Versicherung des Vermieters hat uns mittgeteilt, dass wir keine Unterbringungsanspruch haben. Wir sind mit unserem 7-jährigen Kind praktisch auf der Straße, da das Haus komplett neu saniert werden muss. Wir wissen jetzt nicht was wir machen können. Wir sind schlafen bei Freunden, aber so wie die Einschätzung des Sachverständigen war würde die Sanierung über Monate gehen, da der Boden komplett neu gemacht gehört. Bitte können Sie uns helfen was wir machen können? Wir werden vom Vermieter komplett allein gelassen. Am wichtigsten wäre uns eine Bleibe zu haben, da wir gerade unser Zuhause verloren haben, abgesehen von all unserem Hab und Gut.
Gepostet: vor 12 Tagen.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 12 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.

Bitte teilen Sie mir ergänzend mit: War der Schaden in irgendeiner Weise vorhersehbar bzw. trifft den Vermieter ein Verschulden daran? Oder handelt es sich dabei um einen nicht vorhersehbaren Unglücksfall?

Sofern Sie wünschen, stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch gern für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.

Mit freundlichen Grüßen

Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)

- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Hallo Herr Ayazi, wir gehen davon aus dass es ein Unglücksfall ist. Dennoch hatten wir bereits vor circa eineinhalb Jahren bemerkt, dass es am Waschbecken tropfte und haben es dem Vermieter mitgeteilt wir dürften dann darauf hin den Sanitäter anrufen dieser hat aber gesagt da fehlt sich Nix und es hat dann auch nicht mehr getropft.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Erwähnen möchte ich noch, dass wir zwei Bäder haben und das Waschbecken in diesem Bad wo das Unglück passierte hier kaum nutzen.
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 12 Tagen.

Ich verstehe.

Hängt der Schaden mit dem mitgeteilten Tropfen technisch zusammen? Oder sind dies voneinander unabhängige Ereignisse?

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Wir dachten immer es wäre der Wasserhahn, letztendlich war es die Wasserleitung zum Wasserhanh, die jetzt geplatzt ist. Denn wir haben damals das Wassertropfen vom Wasserhahn und unterm Wasserbecken bemerkt.
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 12 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihre Geduld.

Für die Dauer der Instandsetzungsmaßnahmen haben Sie einen Anspruch gegen den Vermieter auf Aufwendungsersatz (§ 555a III BGB). Dieser Anspruch umfasst die Kosten für eine Ersatzunterkunft (Urteil d. AG Hamburg vom 27.8.2014 – 41 C 14/14).

Sie sollten insofern darauf bestehen, dass der Vermieter bzw. sein Versicherer die Kosten trägt und dies unter Fristsetzung verlangen. Wenn man sich weiterhin weigern sollte, die Kosten zu tragen, so sollten Sie nach Fristablauf einen Anwalt mit der Geltendmachung Ihrer Ansprüche beauftragen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 12 Tagen.

Sind noch Rückfragen offen geblieben? Dann stellen Sie diese gern.

Andernfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Wie ist es denn, der Vermieter hat uns am Telefon gesagt, wir müssen keine Miete zahlen. Wir widerrum möchten die Miete bezahlen, da wir diese Aussage nicht schriftlich haben und Angst haben, dass er uns dann kündigt, wegen Mietausbleib. Ich habe ihn schon 2 Mal gefragt, ob er keine Ersatzwohnung hätte. Er hat dies verneint und weist uns auf die Hausratsversicherung, die wir aber nicht haben, an die wir ins wenden sollten. Wenn wir die Miete weiterhin bezahlen, dann sollte er uns doch Wohnraum anbieten oder wäre es mit der Mietaussetzung getan?
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Kann der Vermieter uns während der Renovierungszeit kündigen, weil er dann danach bei einer Neuvermietung mehr Miete verlangen kann?
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 12 Tagen.

Sie können alternativ auch die Miete zu 100% mindern. Wenn Sie dies tun, müssen Sie sich diese Minderung auf den Aufwendungsersatzanspruch anrechnen lassen.

Aus der Renovierung ergibt sich kein Sonderkündigungsrecht des Vermieters.

Bitte geben Sie abschließend noch eine Bewertung ab, indem Sie auf die Bewertungssterne oben klicken. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Wie ist es mit der Mietminderung. Ist es nur die Kaltmiete oder auch die Nebenkosten? Die Ersatzunterkünfte in München sind weitaus teuerer sind als unsere Miete und wir möchten sicher gehen, dass wir nicht auf die Kosten sitzen bleiben. Wenn die Renovierung wirklich 6 Monate dauern würde.
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 12 Tagen.

Sie können die gesamte Miete inkl. aller Nebenkosten auf 0 mindern.

Bitte geben Sie abschließend noch eine Bewertung ab, indem Sie auf die Bewertungssterne oben klicken. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Wie sieht es mit den Kosten der Entsorgung und Transport/Lagerung der noch brauchbaren Möbel? Können wir diese Kosten auch geltend machen?
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 12 Tagen.

Ja, diese können Sie auch geltend machen.

Bitte geben Sie abschließend noch eine Bewertung ab, indem Sie auf die Bewertungssterne oben klicken. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Die kaputten Möbel auch?
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 11 Tagen.

Ja, auch diese Kosten können Sie geltend machen.

Bitte geben Sie abschließend noch eine Bewertung ab, indem Sie auf die Bewertungssterne oben klicken. Vielen Dank!

Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 11 Tagen.

Geben Sie abschließend eine Bewertung ab.

Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 11 Tagen.

Ja, auch für die kaputten Möbel können Sie die o.g. Kosten verlangen.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Wir möchten auf keine Kosten sitzen bleiben. Sollten wir zuerst unseren Anspruch einschicken und die Antwort nach der Frist abwarten, damit wir sicher keine Kosten haben, oder? Wieviel würde dann ein Anwalt kosten, der uns diese Ansprüche einklagt kosten und müssen wir dann alle Zusatzkosten vorstrecken? Das kann sehr teuer werden...
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 11 Tagen.

Das können Sie beliebig handhaben.

Es ist jedoch vorteilhaft, die Kostentragung vorher mit dem Vermieter abzustimmen.

Die Anwaltskosten bemessen sich nach dem Gegenstandswert. Dies müssen Sie im Einzelfall beim zu beauftragenden Anwalt erfragen.

Bitte geben Sie abschließend noch eine Bewertung ab, indem Sie auf die Bewertungssterne oben klicken. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Diese Ansprüche, die Sie nennen, haben wir auch dann Anspruch, unabhängig von der Schuldfrage? Wir haben Angst, dass man uns wegen dem Schlauch die Schuld gibt.
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ja, diese bestehen unabhängig von der Schuldfrage.
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 11 Tagen.
Der Anspruch aus § 555a III BGB ist unabhängig vom Verschulden.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Auch unabhängig was im Mietvertrag steht?
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Also, in Kurztext, der Vermieter oder Versicherer kann gar nicht anders als unseren Mehraufwand zu zahlen?
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ich habe Ihnen die Rechtslage bereits ausführlich geschildert uns verweise nach oben.Geben Sie eine Bewertung ab.
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 10 Tagen.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)

- Rechtsanwalt -