So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3482
Erfahrung:  Rechtsanwalt, LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Ich bin Mieterin einer Neubau--Wohnung in Braunschweig. Der

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin Mieterin einer Neubau-Penthouse-Wohnung in Braunschweig. Der Mietvertrag wurde Ende April 2020 geschlossen.
Der Mietvertragsbeginn war der 01.06.2020.
Im Vorfeld gab es umfangreichen Schriftverkehr mit der Baugesellschaft. Ich wollte unbedingt wissen, ob ich vor Einzug eine Grundreinigung veranlassen muss.
Mir wurde bestätigt, dass dies nicht erforderlich sei. Die Wohnung würde selbstverständlich komplett grundgereinigt incl. Fenster, Fensterrahmen, Türen Fußleisten etc. übergeben.Am Tag des vorgesehenen Einzugs waren in drei Räumen noch Handwerker.
Die gesamte Wohnung war verdreckt und schmutzig.Welche der nachfolgenden Mängel kann ich in welcher Höhe geltend machen :- Grundreinigung, Wert ca. 500 Euro für eine Wohnung 155 qm Wohnfläche
- Das Gebäude ist noch eingerüstet und die Bauarbeiter beginnen morgens um 7.10 h an der Hausseite unseres
Schlaf-, Ankleide- und Badezimmers mit Klopfen, Bohren, lautem Rufen etc.
Das dauert dann täglich bis c. 9.30 h - danach ist man in der Lage die Arbeiten ruhig durchzuführen
- Das gesamte Treppenhaus und der Eingang sind komplett voller Bauschutt und Baudreck
- In der Tiefgarage ist der gesamte Boden verdreckt
- Die Duschtassen im WC und Bad haben keine Duschabtrennung
- Natürlich Baulärm über den gesamten TagDie Baugesellschaft hat alle Mieter angeschrieben und mitgeteilt, dass sie die Belästigungen bedauern.
Im Gegenzug ist die Gesellschaft bereit 10 % der Miete bis zum Abschluss der Arbeiten zu erlassen.
Ist das ausreichend ?In der gesamten Wohnung (Neubau) sind die Böden schief. Die Differenz beläuft sich in verschiedenen Räumen
auf ca. 2 m = bis zu 5 mm.
Welche Differenz ist hinzunehmen ?Vielen Dank.

Sehr geehrte Ratsuchende

die Angemessenheit der Grundreinigungskosten kann ich nicht beurteilen, da ich hier weder Fachmann bin, noch den genauen Umfang der notwendigen Reinigung kenne. Im Streitfall wird das ein Sachverständiger feststellen müssen. Im Grundsatz sind nach vorheriger Mängelrüge unter Fristsetzung diese Kosten ersatzfähig bei Selbstvornahme nach Fristablauf.

Bzgl. der weiteren Belästigungen halte ich nach Ihren Schilderungen eher eine Mietminderung von um 20-35 % für angemessen.

Diese ist direkt anzukündigen und kann nicht nachträglich geltend gemacht werden.

Das Risiko nach aktueller Rechtssprechung liegt hier darin, dass auch eine geringfügig zu hohe Minderung dem Vermieter eine Kündigung mit ordentlicher Frist ermöglicht. Und die letztlich korrekte Minderungshöhe wissen Sie vor dem entscheidenden Rechtsstreit um die Kündigung nicht. Das wird der Richter dann im Einzelfall auch nach seinen Feststellungen entscheiden.

Die Alternative wäre, die nur um 10 % geminderte Miete nur unter Vorbehalt einer weiteren Minderung zu zahlen und diese gerichtliche feststellen zu lassen. Dann haben Sie das Kostenrisiko des Rechtsstreites, aber kein Risiko, aus der Wohnung gekündigt zu werden.

Bzgl. der Höhendifferenz halte ich 5 mm für grundsätzlich unproblematisch, solange es keine scharfen Absätze gibt.

Es mag aber sein, dass ein Gericht jedenfalls bei einem Neubau auch hier einen geringen Mangel annimmt von 5-10 % Mietminderung.

Ob eine Duschabtrennung geschuldet ist oder diese selbst anzubringen, müssen Sie Ihrem Mietvertrag entnehmen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine entsprechende Bewertung ab, denn nur dann erhalte ich meine Vergütung über Just Answer. Nach einer solchen Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen zum gleichen Thema stellen.

Mit freundlichen Grüßen

hhvgoetz und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.