So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 15024
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Guten Tag, bedingt durch das Wetter stand vergangenes

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, bedingt durch das Wetter stand vergangenes Wochenende der Keller unserer Mietwohnung unter Wasser. Gestern erhielten wir durch die Hausverwaltung die Information, dass der Fußbodenbelag im gesamten Keller voraussichtlich kommenden Dienstag durch eine Firma entfernt werden soll. In unserem Keller stehen große Büroschränke, in denen zahlreiche Materialien gelagert werden. Sind wir als Mieter verpflichtet, den Keller auszuräumen und die ganzen Sachen in der Wohnung zu lagern? Hier "wohnen" nun schon seit Sonntag 3 Fahrräder im Wohnzimmer, da die Kellerräume durch die Trockengeräte nicht geschlossen werden können. Die Büroschränke würden wir im Falle eines Abbaus vermutlich gar nicht wieder aufgebaut bekommen, da sie noch nicht getrocknet sind. Und so kurzfristig fehlt uns auch die Zeit, das Ausräumen und den Abbau der Möbel zu bewerkstelligen. Wie ist die rechtliche Lage? Mit freundlichen Grüßen *******

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Nein.

Sie müssen so kurzfristig nicht reagieren. Und insbesondere nicht, wenn unklar ist, wo die Schränke gelagert werden sollen.

Teilen Sie dies so der HV mit.

Zeigen Sie an, dass die Frist Ihnen zu kurz ist und Sie auch keinen Platz für die Schränke zum Abbau haben.

Die HV muss sich dann eine andere Lösung überlegen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Also das bedeutet, dass wir grundsätzlich dazu verpflichtet sind, den Keller zu räumen und auch die Möbel abzubauen? Uns müsste aber mehr Zeit eingeräumt werden? Und auch eine Lösung zur Lagerung der Möbel und ihres Inhalts gegeben werden?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

richtig.

Denn auch als Mieter sind Sie letztlich zur Mitwirkung an der Schadensbeseitigung und Herstellung der ordnungsgemäßen Mietsache verpflichtet.

Aber eben unter den benannten Voraussetzungen.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Wenn die Möbel sich durch die Feuchtigkeit danach aber nicht wieder aufbauen lassen, bleibt das dann unser persönliches Problem? Der Vermieter will den Bodenbelag nun sicher so schnell wie möglich raushaben, da die Trockengeräte schon seit Sonntag laufen. Wie viel Zeit wäre für die Kellerräumung angemessen? Der Vermieter ist für diesen Schadensfall nicht versichert hat uns die Hausverwaltung mitgeteilt. Wer ersetzt uns die geleistete Arbeitszeit, wenn keine Versicherung vom Vermieter abgeschlossen wurde?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es ist ganz einfach.

Ihnen darf durch die ganze Sache kein finanzieller Nachteil entstehen und auch Ihre Möbel müssen so aufgebaut werden wie zuvor.

Dies hat alles der Eigentümer zu veranlassen bzw. die HV.

Sie als Mieter schulden nur den Mietzins, haben im Gegenzug aber Anspruch auf eine ordnungsgemäße Mietsache.

Alles weitere ist Sache des Eigentümers bzw. der HV.

Auch Ihre Räumung, wenn Sie dies so ggü. der HV anzeigen.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Entschuldigung, ich glaube ich stehe etwas auf der Leitung. Also muss ich den Keller nicht selbst räumen, sondern die Hausverwaltung/ der Vermieter müssen die Räumung durchführen/ jemanden damit beauftragen? Ein finanzieller Nachteil ist mir schon entstanden, durch beschädigte Arbeitsmaterialien die in den Schränken gelagert wurden. Die Hausverwaltung meinte, dass wir dies selbst über eine Elemtarschädenversicherung hätten absichern müssen. Die hab ich aber leider nicht.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

ja, das ist korrekt. Ich verweise auf meine Ausführungen.
Gerne will ich Ihnen auch noch Ihre Folgefragen beantworten und zu den Fragen des Versicherungsschutzes Stellung beziehen.
Aufgrund der hiermit verbundenen erweiterten rechtlichen Befassung im Vergleich zur Ausgangsfrage erlaube ich mir, Ihnen über unseren Premium Service ein Zusatzangebot zu unterbreiten.
Sofern Sie dieses annehmen will ich Ihnen Ihre Zusatzfrage gerne zeitnah beantworten.
Entscheiden Sie sich gegen eine Annahme bitte ich freundlichst um Abgabe einer positiven Bewertung für die bereits getätigten Ausführungen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und 2 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Guten Tag,
würden Sie mir bitte noch meine Zusatzfrage beantworten? Die Bezahlung ist laut meinem Konto erfolgt. Mit freundlichen GrüßenM. Sacchet

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank.

Zu Ihren Fragen:

1.) Also muss ich den Keller nicht selbst räumen, sondern die Hausverwaltung/ der Vermieter müssen die Räumung durchführen/ jemanden damit beauftragen?

Ja, das ist richtig. Sie müssen nur die Möglichkeit hierzu schaffen.

2.) Ein finanzieller Nachteil ist mir schon entstanden, durch beschädigte Arbeitsmaterialien die in den Schränken gelagert wurden. Die Hausverwaltung meinte, dass wir dies selbst über eine Elemtarschädenversicherung hätten absichern müssen.

Das ist richtig. In speziellen Fällen bietet sich eine Elementarschadensversicherung für den Mieter an (wie eine Hausratsversicherung).

Anbei finden Sie weitere Details hierzu:

https://www.promietrecht.de/Versicherungen/Hausratversicherung/Elementarschadenversicherung-fuer-Mieter-sinnvoll-Was-ist-versichert-E3436.htm

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-