So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 33198
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, mein Papa hatte lebenslange Wohnrecht. Die

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, mein Papa hatte lebenslange Wohnrecht. Die doppelhaushälfte hat mal ihm gehört. Ineinander der Scheidung meiner Eltern hat er Geld von seiner Schwester bekommen, dafür hat er die Hälfte an Sie verkauft laut Notarvertrag. In 2011 hat er die andere Hälfte in einem überlassungsvertrag an Sie überlassen. Dafür bekam er Wohnrecht auf Lebenszeit. Im Februar ist er verstorben. Wir haben beim Amtsgericht das Erbe angenommen. Es ist kein Vermögen da. Das Bargeld deckt gerade die beerdigungskosten. müssen wir die Wohnung auf unsere Kosten ausräumen? Er hat kurz vorher Heizöl getankt. Können wir das Geld von der Schwester für das restliche Heizöl fordern?
JA: In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Customer: Deutschland
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Sie die Wohnung ausräumen müssen.

Wenn Sie das Erbe angenommen haben, dann sind Sie vollumfänglich in die Rechtsstellung Ihres verstorbenen Vaters eingerückt (§ 1922 BGB - Grundsatz der Universalsukzession).

Das bedeutet leider, dass Sie als Erben zur Räumung der Wohnung verpflichtet sind.

Bezüglich des Heizöls gilt das, was zwischen Ihrem Vater als dem Inhaber des Wohnrechts und dessen Schwester als Eigentümerin vertraglich vereinbart war.

Sollte die Schwester die Kosten für die Heizölbeschaffung tragen, so hat diese Ihnen auch den entsprechenden Restbetrag zu zahlen!

Ich bedaure, Ihnen keine erfreulicheren Mitteilungen machen zu können.

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Das Heizöl hat mein Papa bezahlt. Am 07.01 geliefert, ab 08.01 war er nicht mehr im Haus. Dann kann ich das Geld doch von ihr fordern, zum aktuellen Heizölpreis natürlich .
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Danke für Ihre Auskunft. Wir wollen nicht mehr investieren.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Ja, dann steht Ihnen das Geld zu, und Sie können dieses von Ihrer Tante einfordern!

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.