So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 5645
Erfahrung:  Langjährige Praxis im Miet- & WEG-Recht
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo, Hallo, ich wohne in Niedersacsen. Mein Mietvertrag

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Hallo, ich wohne in Niedersacsen. Mein Mietvertrag hat eine Kündigungsfrist von mittlerweile 8 Monaten. Mein Vermieter möchte das Haus, in dem ich wohne, verkaufen. Ist eine Besichtigung durch Makler und Interessent zumutbar?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: erstmal nicht.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Sie haben zwar das Hausrecht an der Wohnung, das heißt Sie allein bestimmen darüber, wen Sie in die Wohnung lassen. Es ist aber eine Nebenpflicht des Mieters, dem Vermieter Zutritt zu seiner Wohnung zu gewähren, sofern hierfür ein konkreter sachlicher Grund gegeben ist. Ein solcher Grund ist gegeben, wenn der Vermieter sein Mietobjekt verkaufen möchte.

Sie müssen also, nach entsprechender Terminsabsprache, den Zutritt für Kaufinteressenten und auch dem Makler gewähren. Der Besuch muss aber mindestens drei Tage vorher schriftlich angemeldet wird. Ihre Terminsvorstellungen sind dabei zu berücksichtigen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Ich habe meine Frage nicht im allgemeinen, sondern im Zusammenhang mit den bundeslandspezifischen Corona-Beschränkungen gestellt.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Der Coronabezug war mir für mich nicht ersichtlich.

Die Kontaktsperre untersagt es nicht. Denn es dürfen mittlerweile ja auch Personen eines anderen Haushaltes zu Besuch kommen. Eine gesundheitliche Gefährdung müssen Sie aber trotzdem nicht hinnehmen, um das Besuchsrecht des Vermieters zu gestatten. Sie können darauf bestehen, dass Abstand gehalten und Nasen- und Mundschutz getragen wird. Und wenn Sie z.B. zu einer Risikogruppe gehören, kann möglicherweise gar kein Anspruch des Vermieters auf Betreten Ihrer Wohnung bestehen. Aber es gibt dazu keinerlei Rechtsprechung. Es gab noch nie eine Pandemie.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Wie kann ich noch helfen, besteht weiterer Klärungsbedarf?

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (=Klick auf 3-5 Sterne) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag für meine Vergütung freizugeben. Weitere Kosten für Sie werden dadurch nicht ausgelöst. Und Sie können selbstverständlich auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.