So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 32222
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, folgende Frage: Ich habe für einen Urlaub Flug

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, folgende Frage:Ich habe für einen Urlaub Flug und Hotel getrennt gebucht ... und es geht um die Stornierung des Hotels ( ... wurde bereits vor Monaten gebucht und bezahlt):Das Zielland hat aktuell die Risikostufe "4" ... also noch nicht "6".Der Reisebeginn wäre in 10 Tagen ... und lt.Vertrag wäre meine Stornogebühr jetzt 75%Der Reiseveranstalter (TUI) hat sämtliche(!!) Reisen bis 23.4.20 abgesagt, die Kunden bekommen 100% des Reisepreises zurück.--> Ich nehme jedoch an, dass die "totale Reiseabsagen" von TUI (mit 100% Refundierung) ausschließlich die PAUSCHALREISEN betreffen. Es geht beim Text nicht genau hervor. Geschrieben steht nur ..."Absage aller Reisen bis 23.4.20" ... !!MEINE FRAGEN:Ist es sinnvoll, ebenso bei der "alleinigen" Hotelbuchung auf eine 100%-Refundierung zu bestehen ... ODER ... soll ich um Verständnis/Kulanz u.dgl. ersuchen, weil TUI ja auch sämtliche seiner "Reisen" abgesagt hat.--> Nachfragen kann ich bestimmt nicht, da Kontakte nicht erreichbar sind ... daher möchte ich meine Forderung, mein "Ersuchen" im Schreiben bestmöglich formulieren.Vielen Dank

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Die Formulierung ist nach meiner Einschätzung unmissverständlich.

 

Auf der Homepage:

 

https://www.tui.com/tui-info-corona-virus/

 

stellt TUI klar, dass das gesamte Reiseprogramm bis einschließlich dem 23.04. ausgesetzt wird.

 

Ich halte diese Formulierung für keiner Auslegung zugänglich, denn sie kann nur bedeuten, dass sämtliche der hier betroffenen Reiseverträge rückabzuwickeln, wenn schon Leistungen ausgetauscht worden sind (Vorauszahlungen sind von TUI zurückzuzahlen), bzw. aufzuheben sind.

 

 

Ein textlicher Anhalt, der diese Aufhebung der Reiseverträge auf Pauschalreisen beschränken würde, ist den Informationen und Mitteilungen des Veranstalters nicht zu entnehmen.

 

Ein solcher Vorbehalt wäre aber geboten, denn TUI bietet nicht nur Pauschalreisen an.

 

Auch aus dem Fehlen eines solchen Geltungsvorbehaltes (nur Pauschalreisen) ist zu schließen, dass diese Ankündigung sämtliche Verträge betrifft.

 

Vor diesem Hintergrund steht Ihnen auch die volle Erstattung des bereits gezahlten Reisepreises zu, und hierauf sollten Sie auch ausdrücklich bestehen!

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

 

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.