So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 32804
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Auszug aus Wohnung. Eine kleine vlt 0.5-1cm grosse Kante ist

Diese Antwort wurde bewertet:

Auszug aus Wohnung. Eine kleine vlt 0.5-1cm grosse Kante ist an der Spüle in der Küche abgesprungen. Der Vermieter hat einen Kostenvoranshclag von 3.800 Euro für die Erneuerung der gesamten Küchenplatte vorgelegt. Dieser scheint sehr hoch. Die Küche war wohl 7 Jahre alt, jedoch neu sicherlich hochwertig gewesen.
JA: Gibt es eine Kopie des Vertrages?
Customer: ja
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Im letzten 11 Monate hat in Absprache mit dem Vermieter ein Zwischenmieter in der Wohnung gelebt. In dieser Zeit gab es einen Wasserschaden in der Wohnung. Das kam von der Wohnung im oberen Stock. Das hat aber nichts mit der Küche zu tun.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

In einem ersten Schritt sollten Sie der Privathaftpflichtversicherung den Schaden melden. Die Versicherung übernimmt nicht nur die Regulierung berechtigter Schäden, sondern auch die Abwehr unberechtigter Schäden.

 

Selbst wenn Sie den Schaden verursacht haben, bedeutet dies noch nicht dass Sie die 3.800 EUR vollumfänglich zahlen müssen.

 

Zunächst müsste (Gutachter) festgestellt werden ob hier tatsächlich die Platte bei einem so kleinen Schaden ausgetauscht werden muss oder ob der Schaden nicht durch Modellieren einer neuen Kante behoben werden kann.

 

Auch muss das Alter der Küche berücksichtigt werden.

 

Das bedeutet der Vermieter muss sich einen sogenannten Abzug "neu für alt" anrechnen lassen. Das bedeutet, es muss berücksichigt werden, dass Sie nur den Ersatz einer 7 Jahre alten Platte schulden.

 

Dabei kommt es auf die Nutzungsdauer der Küche an. Gewöhnlich werden hier 20 Jahre angesetzt. Die 7 Jahre Nutzung (3.800 / 20) *7 = 1330 EUR) wären daher von den 3.800 EUR (die Höhe einmal als richtig unterstellt) abzuziehen.

 

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

 

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Vielen Dank!

Sehr gerne!

RASchiessl und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.