So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 32823
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Eine WEG will einen Anwalt zur Beratung per Honorarverttrag

Kundenfrage

Eine WEG will einen Anwalt zur Beratung per Honorarverttrag mit einem Stundenhonorar beschäftigen.
Bedarf die Höhe des Honorars einer gesonderten Begrümdung und wie könnte diese
lauten?
Gepostet: vor 29 Tagen.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

An sich wird bei einem Stundenhonorar keine besondere Begründung erforderlich sein.

 

Das Honorar muss natürlich angemessen sein und den üblichen Stundensätzen in der Region entsprechen. Vor Unterzeichnung der Honorarvereinbarung sollte sich daher der Verwalter erkundigen, welches Stundenhonorar ortsüblich ist. Im Zweifel kann er sich dabei an die Anwaltskammer wenden.

 

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!

 

mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Das sieht das LG München aber anders LG München I, Endurteil v. 02.08.2017 – 1 S 15254/16 WEG
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

ich kenne die Entscheidung vestehe aber den Zusammenhang nun nicht.

 

Sie sprechen von einer besonderen Begründung im Honorarvertrag, die Entscheidung des Landgerichts spricht über die Frage der Beschlussfassung.

 

Wie kann ich Ihnen denn konkret helfen?

 

mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt