So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 13034
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Ich habe einen Mieter, der seit über einem Jahr die Miete

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe einen Mieter, der seit über einem Jahr die Miete von 1200,€ wegen angeblicher Heizungsprobleme selbst im Hochsommer um 50%gekürzt hat (inzwischen insgesamt 9600,- € Mietausfall. Heizung wurde vom Schornsteinfeger problemlos abgenommen.
Ich habe dem Mieter fristlos zum 15.09.2019 und ordentlich zum 31.12.2019 gekündigt.
Er reagiert gar nicht darauf. Sein Anwalt sagt Familie mit zwei Kindern zu kündigen wäre nicht zumutbar
Ich habe nun vor meinen pflegebedürftigen Bruder aus Bayern in das Haus in Köln zu holen. Die bisherigen 30 Reisen nach Vohenstrauß in der Oberpfalz haben mich ein Vermögen gekostet. Kann ich durch Eigenbedarfsklage die Räumung beschleunigen.
Wie muss ich das formulieren.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Es gibt keine "Eigenbedarfsklage", sondern immer nur eine Räumungsklage.

Die Räumungsklage wird auf eine entsprechenden Kündigungsgrund mitgestützt.

In Ihrem Fall können Sie noch wegen Eigenbedarf kündigen. Dies setzt jedoch ggf. neue Kündigungsfristen in Gang.

Zusätzlich kann auch hiergegen die Einwendung der "Unzumutbarkeit" erhoben werden.

Allerdings ist diese Einrede hier nicht durchgreifend.

Denn ansonsten könnte man eine Familie nie kündigen.

Daher wäre nach einer wirksamen Kündigung der nächste logische Schritt die Erhebung einer Räumungsklage.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
kann ich Ihnen noch weiterhelfen?
Sofern meine Ausführungen zu Ihrer Orientierung waren, bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).
Hierdurch entstehen Ihnen keine Zusatzkosten. Insbesondere hat dies keinen Einfluss auf die bereits an das Portal geleistete Zahlung.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

RA Traub und 3 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.