So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Sonstiges
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 8560
Erfahrung:  Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Kurz die bescheibung für meinen fall, der exmann meiner frau

Diese Antwort wurde bewertet:

kurz die bescheibung für meinen fall , der exmann meiner frau ( gutes verhältnis ) wohnt seid ca 20 jahren in einer mietwohnung bei einer wohnungsgesellschaft seid dem 3 september lag er im krankenhaus und jetzt hat sich herausgestellt das er nicht mehr alleine zu hause leben kann also nur mit ganztags pflege. wir konnten ihn in eine wohngemeinschaft die für solche sachen ausgelegt ist unterbringen, pflegestufe ist beantragt und er benötigt auch einen rollstuhl und weitere hilfen was in seiner wohnung nicht möglich währe. nun zu meiner frage : wir müssen jetzt die wohnung von ihm kündigen haben bei der wohnunhgsgesellschaft nachgefragt und die antwort war das er die 3 monatige kündigungsfrist einhalten muss , gibt es für solche fälle nicht eine härtefall regelung oder ähnliches . ich gehe mal von mir aus es gibt genug wohnungssuchende für einraum wohnungen warum kann sich in solchen fällen die wohnungsgesellschaft so stur stellen mfg hoppe
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: brandenburg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: ertsmal nicht auf jeden fall hat er es nicht selbstverschuldet das er ein pflegefall geworden ist

Sehr geehrter Fragesteller.

 

ist denn Ihre Frau Betreuerin des Mannes oder kann der Mann die Wohnung selber noch kündigen ? Ist er denn schon in einer Pflegeeinrichtung ?

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
er ist zur zeit in einer geriatischen reha und iin die einrichtung kommt er am 6.12 meine frau hat hat nur eine generalvollmacht
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
achso selber kündigen kann er nicht und meine frau ist nicht die betreuerin

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, dass Sie Justanswer genutzt haben.

Leider besteht für den Fall des Umzuges in ein Pflegeheim KEIN Sonderkündigungsrecht. Dies bedeutet, dass die normale Kündigungsfrist von 3 Monaten einzuhalten ist.

 

Ihre Frau als Generalbevollmächtigte sollte sofort die Wohnung zum Ende Februar 20 kündigen und dem Vermieter gleichzeitig anbieten, dass die Wohnung auch vorher übergeben werden kann. Oftmals besteht durchaus die Möglichkeit, sich auf ein früheres Mietende zu einigen.

Ich hoffe, Ihre Frage ist beantwortet. Falls noch Unklarheiten bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Anderenfalls bitte ich Sie um Bewertung der Antwort.

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
ich habe gelesen das wenn mann in ein pflegeheim kommt das man sonderkündigungsrecht hat wurde am 02.07.2005 im tagesspiegel beschrieben wie verhällt es sich damit (https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/immobilien/kurzfristiger-auszug-bei-haertefaellen-wann-man-die-wohnung-vorzeitig-kuendigen-kann/621182.html )

Sehr geehrter Fragesteller,

das ist so nicht ganz richtig ! Ein gesetzlich bestimmtes Sonderkündigungsrecht gibt es nicht !

Der Artikel beschreibt Ausnahmefälle, wenn ein berechtigtes Interesse an einer vorzeitigen Beendigung des Mietverhältnisses besteht. Dabei ist immer das Interesse des Mieters und das Interesse des Vermieters gegeneinander abzuwägen.

Zu berücksichtigen ist dabei z.B. auch die finanzielle Situation des Mieters, ob dieser z.B. vermögend ist und sich die Miete leisten kann oder ob diese ggf. durch das Sozialamt übernommen wird.

In der Rechtsprechung gibt es keine eindeutige Tendenz pro pflegebedürftiger Mieter. Es kommt immer auf den Einzelfall an.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
wir müssten jetzt das sozialamt darum bemühen das ein zuschuss zur miete gezahlt wird ist das richtig

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie können es versuchen, fristlos zu kündigen und dies mit dem Umzug ins Pflegeheim zu begründen. Wenn der Verieter es akzeptiert um so besser

Parallel dazu sollte natürlich bei dem Sozialamt ein Antrag auf Übernahme der Miete gestellt werden. In der Regel wird für die 3 Monate Kündigungsfrist die Miete übernommen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und 2 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
ich danke schönen ersten advent ihnen

Sehr geehrter Fragesteller,

das wünsche ich Ihnen und Ihrer Frau auch und alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass