So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 30399
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich habe einen Zeitmietvertrag bis Oktober 2020.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe einen Zeitmietvertrag bis Oktober 2020. Beruflich bin ich aber seit einiger Zeit ca. 400 km entfernt tätig. Kann ich auf Grund der Großen Distanz meinen Mietvertrag außerordentlich kündigen?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: 1. Wohnort NRW 2. neuer BW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Sie an den Zeitmietvertrag rechtlich gebunden sind.

 

Es gilt insoweit der Rechtsgrundsatz, dass geschlossene Verträge einzuhalten sind (pacta sunt servanda).

 

Ein fristloses Kündigungsrecht gemäß den §§ 543, 569 BGB würden Ihnen leider nur dann zustehen, wenn der Vermieter ein sehr schwer wiegende Vertragsverletzung begeht.

 

Der Umstand Ihrer beruflichen Veränderung fällt aber leider ausschließlich in Ihre rechtliche Risikosphäre - der Vermieter, der auf Bestand und Durchführung des Vertrages vertraut und der keine Vertragsverletzung begangen hat, kann mit diesem Umstand nicht belastet werden.

 

Sie haben daher leider nur die Möglichkeit, mit dem Vermieter einvernehmlich einen Mietaufhebungsvertrag zu schließen, der Ihnen einen vorzeitigen Ausstieg aus dem Vertrag ermöglichen würde.

 

Hierzu könnte sich der Vermieter insbesondere dann bereit finden, wenn Sie einen geeigneten Nachmieter stellen oder ihm einen finanziellen Abstand zahlen.

Ich bedaure außerordentlich, Ihnen keinen angenehmere Mitteilung übermitteln zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Klicken Sie bitte oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.