So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 31845
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Habe einen 19 jährigen Arbeitskollegen. Er ist mit seiner

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe einen 19 jährigen Arbeitskollegen. Er ist mit seiner Freundin zusammen gezogen. Der Mietvertrag läuft auf ihren Namen. Er hat aber bisher immer die Miete gezahlt. Nun möchte er gerne ausziehen und hat zum 16.11 eine eigene Wohnung. Seine Exfreundin besteht jetzt aber darauf,das er weiterhin die Miete bezahlt. Er braucht aber das Geld für die neue Wohnung. Der Vermieter hat ihm jetzt auch mit rauswurf gedroht...sollte er nicht bis zum 1.11 bezahlen. ER STEHT ABER NICHT IM MIETVETRAG. Wie soll er sich verhalten?Danke
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Brandenburg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Habe alles geschrieben...

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Darf ich Sie fragen: Wurde denn ein Untermietvertrag mit der Freundin geschlossen?

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Nein...es wurde nichts schriftlich gemacht.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihr Anfrage.

 

In diesem Falle hat Ihr Arbeitskollege die Zahlung der Mieter freiwillig übernommen.

 

Weder gegenüber dem Vermieter noch gegenüber der Freundin besteht (mangels Vertrag) eine Rechtspflicht die Miete weiterhin zu bezahlen.

 

Ihr Arbeitskollege kann daher die Mietzahlung grundsätzlich jederzeit einstellen.

 

Der Vermieter selbst kann im Übrigen den Arbeitskollegen nicht aus der Wohnung werfen. Dies kann allenfalls die Freundin, allerdings benötigt diese einen rechtskräftigen Räumungstitel (Urteil). Bis zum 16.11. kann also der Kollege grundsätzlich noch in der Wohnung verbleiben.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ich möchte nur wissen, ob er ohne Probleme aus der ganzen Sache rauskommt. Wie gesagt....er steht nicht in dem Vertrag und hat auch keinen Untermietvertrag unterschrieben. Also nichts schriftliches...

Ohne Vertrag keine Verpflichtungen.

 

Ihr Kollege wird ohne Probleme aus der Sache herauskommen. Weder Vermieter noch Freundin können Ansprüche gegen ihn stellen.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 3 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.