So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RainNitschke.
RainNitschke
RainNitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 1732
Erfahrung:  Berufserfahrung
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RainNitschke ist jetzt online.

Hallo. Wenn man zu einem festen Termin als Mieter ausziehen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Wenn man zu einem festen Termin als Mieter ausziehen muss aber diesen nicht einhalten kann, wie teilt man dieses dem vermieter mit und welche Folgen hat das?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Brandenburg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nein, nur dass der Termin des Auszuges fest ist,aber das durch Schwangerschaft und Krankenhaus nicht machbar ist. 2 Monate bräuchte man noch

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage!

Sie können dies dem Vermieter schriftlich mitteilen. Allerdings muss er sich darauf nicht einlassen. Wenn die Wohnung noch nicht vermietet ist, wird es weniger problematisch, mit dem Vermieter eine Einigung zu finden. Für die Zeit, in der Sie weiterhin dort wohnen hätten Sie auch eine Nutzungsentschädigung in Höhe der Miete zu zahlen - der Mietvertrag ist ja gekündigt, daher spricht man nicht mehr von Miete.

Ist die Wohnung schon vermietet, so hat auch der Vermieter die Pflicht, dem neuen Mieter die Wohnung zur Verfügung zu stellen, anderenfalls macht er sich schadensersatzpflichtig. Letztendlich hätten dann leider Sie diesen Schaden auszugleichen.

Ferner kann der Vermieter auch die Räumung der Wohnung gerichtlich einklagen.

.

Sollte Ihre Frage beantwortet sein, würde ich mich über Ihre positive Bewertung durch Anklicken der Sterne ( 3-5) freuen. Dadurch wird das Guthaben auf Ihrem Kundenkonto an mich weiter geleitet und die Beratung vergütet. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

K. Nitschke

Rechtsanwältin

RainNitschke und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Würde der Vermieter mich an diesen Tag rausbekommen oder würde sich das denn noch hinziehen zwecks Zeit?
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Es gibt Nachmieter die aber erst aus ihrer Wohnung zum 31.12 raus müssen
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Bekomme ich jetzt noch eine Antwort?

Wenn Sie nicht freiwillig gehen, dann müsste der Vermieter die Räumungsklage einreichen, was Zeit in Anspruch nimmt. Allerdings sind damit auch Kosten verbunden, die Sie zu tragen hätten.

Wenn der neue Mieter erst zum 31.12 aus der Wohnung muss, sollten Sie Ihr Problem offen bei dem Vermieter ansprechen und ggf. auch vorab den Nachmieter kontaktieren, ob er mit einem späteren Einzug einverstanden wäre. Vielleicht sind diese ja auch froh, nicht zwei Mieten zahlen zu müssen für die Übergangszeit und Ihr Vermieter muss keinen Schaden und weiteren Aufwand durch eine Klage befürchten.