So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 12150
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Guten Tag! Meiner Freundin ist von einem Mietnomaden die

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag ! Meiner Freundin ist von einem Mietnomaden die komplette Wohnung zerlegt worden, es wurden hochwertige Brandmelder entwendet und aus dem Keller ist ein ebenfalls hochwertiger Gaszähler entwendet worden. Problem = Niemand fühlt sich zuständig, so das sie alle bisher anfallenden Kosten aus ihrem Sparguthaben begleichen musste, inzwischen aber sowohl Nervlich als auch Finanziell am Ende ist
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: NRW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Mehr ist mir nicht bekannt

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.
Bitte erlauben Sie mir zur Vermeidung von Missverständnissen folgende Nachfrage:
Was hat Ihre Freundin bislang konkret unternommen?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen. Ich vereinbare dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Sie hat inzwischen mit der Hausverwaltung, der WSW ( Stadtwerke ), Anwalt und Versicherung gesprochen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Wenn bis dato nichts erfolgt ist, sollte Ihre Freundin bei der örtlichen Polizeibehörde eine Strafanzeige wegen Diebstahl (§ 242 StGB) und Sachbeschädigung (§ 303 StGB) stellen.

Dies verursacht keine Kosten und die Behörden ermitteln die genauen Umstände nebst Aufenthaltsort des Täters.

Die Strafanzeige kann mündlich zu Protokoll gegeben werden.

Auf Grundlage der Angaben der Behörden kann dann entschieden werden, wie weiter vorzugehen ist, insbesondere ob mittels eines Anwalts der Schaden geltend zu machen ist.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Der Verursacher ist Namentlich bekannt, und soll dieses Verhalten schon öfter praktiziert haben, ohne das meine Freundin davon wusste. Im Nachgang verhöhnt er seine Vermieter sogar und brüstet sich mit seinen " Erfolgen " in den sozialen Netzwerken

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

auch wenn die Person bekannt ist, ist dies zur Anzeige zu bringen.

Denn dann ist eine Ermittlung für die Behörden umso leichter.

Weiter wäre das rechtswidrige Verhalten durch einen Rechtsanwalt im Rahmen der Geltendmachung von Schadensersatz ggü. der besagten Person zu sanktionieren und durchzusetzen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.