So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 12135
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Guten Tag. mein langjähriger Partner will nach einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag.
mein langjähriger Partner will nach einer Trennung nicht aus meinem Haus ausziehen.
Ich habe mein Haus vor knapp 3 Jahren als sehr renovierungsbedürftig gekauft.
Mein Partner hat bei der Renovierung geholfen aber das erforderliche Geld habe ich bereit gestellt.
Er hat ohne meine Zustimmung sein eigenes Haus verkauft und ist bei mir eingezogen..
Seitdem wir zusammen wohnen streiten wir uns immer heftiger und er wird dabei sehr laut und beschimpft mich dermaßen.
Hatte ihn schon mehrfach darum gebeten das er auszieht aber er sieht es nicht ein..
Hatte ihn gestern eine Frist bis Ende des Jahres gesetzt die er aber nicht einsieht.
Er meint er will im Laufe des nächsten Jahres ausziehen..Der Zustand bei mir Zuhause ist sehr angespannt und aufgrund seines Verhaltens habe ich auch Angst vor ihm.
Was kann ich tun damit er auszieht?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.
Bitte erlauben Sie mir zur Vermeidung von Missverständnissen folgende Nachfrage:
Bezahlt Ihr Partner einen monatlichen Mietzins oder einen Geldbetrag?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen. Ich vereinbare dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Mein Partner beteiligt sich an den gesammten Hausnebenkosten sowie an den Lebensmitteln mit einem Festbetrag..Miete wird nicht bezahlt da das Haus schuldenfrei ist..
Möchte weiterhin Beratung per Mail ..

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Wenn Ihr Partner keine Miete bezahlt und Sie sich nur die täglichen bzw. monatlichen Kosten teilen, liegt eine unentgeltliche Nutzungsüberlassung vor. Rechtlich wäre dies eine Leihe gem. §§ 598 ff. BGB.
Da keine Leih- bzw. Überlassungszeit bestimmt ist, können Sie die Herausgabe jederzeit verlangen, vgl. § 604 Abs. 3 BGB.
D. h. Sie können ggü. Ihrem Partner schriftlich und nachweisbar eine Frist zum Auszug setzen. Verweisen Sie darauf, dass weder ein Mietverhältnis noch ähnliches besteht und Sie der Begründung eines solchen widersprechen.
Verlässt der Lebenspartner nach Fristablauf das Haus nicht, können Sie ihn auf dessen Kosten über einen Rechtsanwalt ggf. aus dem Haus klagen.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Obwohl er bei mir gemeldet ist besteht kein Mietverhältnis?
Da aufgrund der Sanierung des Haus eine Wertsteigerung vorliegt, besteht er auf eine sog. Zahlung ähnlich wie Zugewinn.
Er hat zwar seine Arbeitskraft zur Verfügung gestellt aber ohne finanzielle Beteiligung.
Dazu muss ich sagen habe ich bevor ich dieses Haus gekauft habe ,sehr viel Geld in sein ehemaliges Haus investiert. Bevor es bei uns eskalierte ,sagte er auch das wir jetzt sozusagen quitt sind..Jetzt auf einmal will er Geld von mir. Wie ist in diesem Fall die Rechtslage?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
nein, eine Meldung begründet kein Mietverhältnis.

Einen "Zugewinn" gibt es nur bei geschlossener Ehe. Ansonsten finden die gesamten eherechtlichen Regelungen keine Anwendung.

Ihr Partner hat daher weder an der Immobilie noch an der Wertsteigerung ein Recht.

Weiter wird er auch bzgl. der anderen "Geltendmachungen" keinen Erfolg haben.

Da sie nicht verheiratet sind, gilt eben nur das "normale" Zivilrecht.

Ihre Rechtsposition ist sehr gut!
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Müsste ich ihm das Datum zwecks Räumung meines Hauses noch schriftlich zukommen lassen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, am besten per Einschreiben. Alternativ in einer anderen nachweisbaren Form.

Konnte ich Ihre Fragen beantworten?

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Vielen Dank für ihre hilfreiche Unterstützung..