So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 12186
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

In einem 140 Jahre alten,denkmalgeschützten Haus ist -ohne

Diese Antwort wurde bewertet:

In einem 140 Jahre alten,denkmalgeschützten Haus ist -ohne ein Verschulden_die statische Sicherheit der Loggiadecke im 2.OG nicht mehr gegeben,ein Teil der Decke ist eingestürzt auf die darunterliegende Loggia. Die Loggien sind bis zur Renovierung im April 2020 nicht zu nutzen. Trägt die Eigentümergem. die daraus erfolgende Mietminderung?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Schleswig Holstein,Lübeck
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Das 1. und 2.OG gehören verschiedenen Eigentümern.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.
Bitte erlauben Sie mir zur Vermeidung von Missverständnissen folgende Nachfrage:
Sind Sie Mieter von dem 1. OG und dem 2. OG?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen. Ich vereinbare dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ich bin Eigentümer des 1.OG und habe das 1.OG vermietet. Es handelt sich um eine Eigentümergem.mit 5 Einheiten.Das 2.OG wird vom Eigentümer selbst genutzt. Meinem Mieterim 1.OG steht eine Mietminderung zu, da er die Loggi ( 22 qm) nicht nutzen kann und darf.
Ich wünsche eine schriftliche Information.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Unabhängig vom Verschulden des eingetretenen Schadens kann der Mieter die Miete mindern.

Gem. den §§ 535 ff. BGB schuldet der Vermieter die Übergabe und Überlassung einer mangelfreien Mietsache.

Auf dieser Grundlage wird auch der Mietzins vereinbart.

Tritt nu ein Schaden bzw. Mietmangel an der Mietsache auf, ist der ursprünglich vereinbarte Mietzins nicht mehr "gerechtfertigt".

In diesem Fall ermöglicht der Gesetzgeber eine Mietminderung.

Auf das "Warum" des auftretenden Mietmangels stellt der Gesetzgeber nicht ab.

Ihre Mieterin kann daher den Mietzins mindern, für die Zeit, in welcher sie die Loggia nicht nutzen kann.

Die Minderung ist im Winter geringer als im Sommer anzusetzen.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
anbei finden Sie noch ein Artikel eines Kollegen, welcher genau den Fall ausführlich darstellt (Schäden aus dem Gemeinschaftseigentum in Sondereigentum mit resultierender Mietminderung).

https://www.promeda.de/blog/gemeinschaftseigentum-verursacht-schaden-am-sondereigentum/
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.