So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 12153
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Mein Schwiegersohn ist aus seiner Dachgeschoßwohnung

Kundenfrage

Mein Schwiegersohn ist aus seiner Dachgeschoßwohnung ausgezogen und soll nun 3 Dachschrägenfenster komplett austauschen, weil er angeblich bei Regen die Fenster zu oft offen hatte. Der Vermieter ist sogar ungefragt und ohne das wissen meines Schwiegersohnes in die Wohnung und hat sie geschlossen. Es kann aber kein Regenwasser sein, eher Kondenzwasser. Außerdem sind die Fenster aus unbehandeltem Holz und gerade in der Küche ist es normal, dass der Wasserdampf aus dem Fenster zieht. Bei unbehandeltem Holz hilft da auch kein ständiges abwischen. Regen kann es nicht gewesen sein, dann wäre das Parkett auch hinüber. Das Holz ist nicht verfault, sondern trocken. Sieht halt nur unschön aus. Was kann er tun? Er ist noch in der Ausbildung und soll 4500€ zahlen. Vielen Dank ***** ***** Sabine Techritz
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Ach ja, es kann sein, dass die Fenster schon bei Einzug so aussahen. Er hat keine Eltern und ist als junger Bursche da unrenoviert eingezogen und hat eigentlich auf nichts geachtet. Leider steht deshalb auch nichts im Protokoll.
Gepostet: vor 21 Tagen.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Ihr Sohn kann bestreiten, dass er die Dachfenster bei Regen offen gelassen hat.

Weiter kann er hierüber darauf verweisen, dass die Fensterrahmen durch Kondenswasser und übliche Mietnutzung in den aktuell bestehenden Zustand versetzt wurden.

Ihren Sohn treffe an diesem Umstand kein verschulden, da der Vermieter die Rahmen entsprechend schützen haben müsste.

Der Vermieter ist sodann in diesem Fall gezwungen, ein Gutachten einzuholen, in welchem nachgewiesen werden muss, dass die Schädigungen durch Regenwasser erfolgt sind.

Gelingt ihm dies nicht, besteht kein Anspruch.

Auch aktuell kann, aufgrund der unklaren Sachverhaltslage, ein Zahlungsanspruch Ihres Sohnes abgelehnt werden.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Was aber wenn der Anwalt des Vermieters dann behauptet, es wäre dann zu wenig gelüftet worden und die Schuld läge trotzdem bei meinem Schwiegersohn?
Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

auch dies müsste von der Gegenseite bewiesen werden.

Eine Behauptung hilft hier nicht anspruchsbegründend weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Wenn ich sie anrufe, muss ich dann erneut 50€ zahlen?
Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 21 Tagen.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),auch dies müsste von der Gegenseite bewiesen werden.Eine Behauptung hilft hier nicht anspruchsbegründend weiter.Ja, ein Premium-Service kostet zusätzlich.Mit freundlichen GrüßenDr. Traub-Rechtsanwalt-
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Ok. Vielen Dank!
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Noch eine Frage. Sie sind nicht zufällig Vertragsanwalt für die Rechtsschutz "One"?
Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnte und stehe Ihnen auch in Zukunft gerne über JustAnswer zur Verfügung.
Über die Abgabe einer positiven Bewertung (anklicken zwischen 3 - 5 Bewertungssternen oberhalb der Fragebox links/rechts) für meine Ausführungen würde ich mich freuen.

Nein, ich bin für benannte Versicherung kein Vertragsanwalt.
Ich wünsche Ihnen alles Gute!
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 18 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-