So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 712
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, bei einer wohnungsübergabe

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren, bei einer wohnungsübergabe wurde ein Wohnungsübergabe-Protokoll erstellt.In diesem wurde festgehalten, das in 3 Zimmern der Teppichboden auszutauschen ist.(keine Angabe von einem Datum dazu.) Unterschrieben hat es im Auftrag des Vermieters eine Dame von der Hausverwaltung.Die Dame hat kurz darauf gekündigt. Nach mehrmaligen Anrufen bei der Hausverwaltung, wird man nur vertröstet.Der Wohnungseinzug ist jetzt schon 1 Monat her.Wie verhält sich der Sachstand hierzu, bzw.welche Möglichkeiten (auch rechtlich), haben wir. Vielen Dank Andre

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte gedulden Sie sich ein wenig, während ich Ihren Fall bearbeite.
Gerne stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Auch wenn die Dame von der Hausverwaltung zwischenzeitlich gekündigt hat, hat sie den Vermieter durch die Zusage, dass der Teppich auszutauschen ist, wirksam verpflichtet, wenn sie zur Vertretung des Vermieters berechtigt war.

In der Folge haben Sie einen Anspruch gegen den Vermieter, dass dieser den Teppich austauscht. Sie sollten daher dem Vermieter eine angemessene Frist zum Austausch des Teppiches setzen. Tun Sie das schriftlich und nachweissicher, zB per Einschreiben oder Fax. Sofern der Vermieter dieser Pflicht nicht nachkommt, können Sie den Vermieter gerichtlich hierzu zwingen oder den Austausch selbst vornehmen und die Kosten vom Vermieter ersetzt verlangen. Auch können Sie nach Fristablauf einen Rechtsanwalt mit der Geltendmachung Ihrer Recht beauftragen und die Kosten hierfür ersetzt verlangen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Sind noch Fragen offen geblieben?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.