So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 29753
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Kann ich ein Mietvertrag Kündigen obwohl ich für eine Dauer

Kundenfrage

Kann ich ein Mietvertrag Kündigen obwohl ich für eine Dauer von 24 Monaten nicht kündigen kann ?

Gepostet: vor 20 Tagen.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 20 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Handelt es sich denn um einen wechselseitigen Ausschluss des (ordentlichen) Kündigungsrechts von Mieter und Vermieter, oder haben Sie einen auf zwei Jahre befristeten Mietvertrag geschlossen? Sollte Letzteres der Fall sein, enthält der Zeitmietvertrag einen Befristungsgrund?

Gern können wir Ihr Anliegen auch im persönlichen Gespräch ausführlich telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Mein Mietvertrag ist Unbefristet aber mit der Klausel mit den 24 Monaten Kündigungsschutz. Die Kündigung geht von mir selber aus da ich ab 01.12.2019 in ein Haus ziehen möchte und die zusage von dem neuen Vermieter habe.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 20 Tagen.

Also enthält Ihr Mietvertrag eine Regelung, in der die Kündigung für die Dauer von 24 Monaten ausgeschlossen ist - ist das so richtig?

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
ja ist es
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 20 Tagen.

Vielen Dank.

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Sie unter diesen Umständen an den vertraglich vereinbarten Kündigungsausschluss rechtlich gebunden sind.

Ein solcher wechselseitiger Kündigungsausschluss ist nach der Rechtsprechung bis zu einer Dauer von 4 Jahren rechtlich zulässig.

Es gilt daher der Grundsatz, dass geschlossene Verträge einzuhalten sind (pacta sunt servanda).

Sie können daher leider nur mit dem Vermieter einen Mietaufhebungsvertrag vereinbaren, der Ihnen eine vorzeitige Entlassung aus dem Mietverhältnis ermöglicht.

Hierzu wird sich der Vermieter dann bereit erklären, wenn Sie einen geeigneten Nachmieter stellen, oder aber wenn Sie ihm einen gewissen finanziellen Abstand zahlen.

Ich bedaure.

Nehmen Sie bitte die Bewertung vor, indem Sie oben die Bewertungsterne (3-5 Sterne="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet") anklicken, wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 20 Tagen.

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 20 Tagen.

Besteht denn noch Klärungsbedarf?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 19 Tagen.

Sie haben noch immer keine Bewertung hinterlassen.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Anfrage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

Geben Sie daher nunmehr Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 19 Tagen.

Teilen Sie mir mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Ihre Anfrage ist ausführlich beantwortet worden. Auf die Sach- und Rechtslage habe ich keinen Einfluss - ich kann Ihnen diese nur wahrheitsgemäß darlegen und erläutern.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 18 Tagen.

Leider haben Sie nun noch immer keine Bewertung abgegeben - bestehen denn technische Schwierigkeiten? Teilen Sie mir dies bitte kurz mit, damit ich den Portalbetreiber in Kenntnis setzen kann.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 16 Tagen.

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 15 Tagen.

Ist Ihre Frage beantwortet?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe benötigen, zögern Sie nicht, kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 8 Tagen.

Haben Sie noch Fragen?