So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 12571
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Wir haben eine ETW, die an eine WG vermietet ist. Eine der

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir haben eine ETW, die an eine WG vermietet ist. Eine der Bewohnerinnen hat zum 1.9. gekündigt, weigert sich aber, uns mit einem evtl. neuen Mieter ihr WG Zimmer zwecks Besichtigung zu betreten. Sie wohnt schon nicht mehr dort.hat dort nur noch Sachen gelagert bzw. kommt nur noch 2-3 mal die Woche, hat uns aber verboten, in ihrer Abwesenheit einem Interessenten das Zimmer zu zeigen. Sie meint, es würde ausreichen, wenn wir einem potentiellen Mieter Fotos zeigen.
Also Besichtigung nur, wenn sie dabei ist.
Frage an Sie: ist sie verpflichtet, uns die Möglichkeit zu geben, Besichtigungen durchzuführen, auch wenn sie nicht da ist?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wiefolgt einzuschätzen:

Ja, Sie ist verpflichtet, Ihnen Besichtungstermine für neue potentielle Mieter einzuräumen.

Die Mieterin hat nicht zu entscheiden, ob dies per Fotos oder durch reale Besichtung der Räume zu erfolgen hat.

Anbei habe ich Ihnen eine ausführliche Darstellung zum Recht des Vermieters zur Besichtung der Mietwohnung:

https://www.berliner-mieterverein.de/recht/infoblaetter/info-164-das-besichtigungsrecht-des-vermieters.htm

Setzen Sie der Mieterin eine Frist von 10 Tagen zur Mitteilung von 2-3 Besichtungsterminen (am besten per Einschreiben).

Reagiert die Mieterin nicht, können Sie das Besichtungsrecht über einen Anwalt einfordern lassen. Die Kosten für den Anwalt hat die Mieterin zu tragen (§ 286 BGB).

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortetzu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Expertenantworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht,können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits(anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich michsehr freuen.

Selbstverständlich können Sie auch nach derAbgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr.Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Die Zeit haben wir nicht. Die Mieterin zieht zum 1.9. aus. Nochmal konkret. Ist sie verpflichtet, uns Ihren Schlüssel für Besichigungen zu überlassen, ja oder nein.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

nein, die Mieterin ist nicht zur Überlassung der Schlüssel verpflichtet, um in deren Abwesenheit eine Besichtigung durchzuführen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr.Traub

-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.