So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 11550
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Gewerbemitvertrag: Uns wurde fristgerecht zum 31.12.2020 der

Diese Antwort wurde bewertet:

Gewerbemitvertrag: Uns wurde fristgerecht zum 31.12.2020 der Mietvertrag nach 14 Jahren gekündigt, da der Vermieter die Miete um 80% erhöhen möchte. Wir möchten ggf. ein Ersatzobjekt zum 01.01.2020 bereits anmieten. Im Bestandsobjekt gibt es mehrere Mängel (mehrere feuchte stellen an den Wänden, unrenovierte Toilletten,sich hebendes Parkett auf Grund Feuchtigkeit, etc.Schimmelbildung hinter sich ablösender Tapete) die auch auf Nachfrage nicht beseitigt wurden. Wir werden daher nun ab 08/2019 die Miete um 30% mindern.
Frage 1: Sind 30% gerechtfertigt?
Frage 2: Kann man aus niocht beseitigten Mängeln ein ausserordentliches Kündigungsrecht konstruieren, um früher aus dem Mietvertrag herauszukommen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Inwiefern die Höhe der Mietminderung berechtigt ist, hat im Zweifel ein Gericht anhand der konkreten Umstände einzelfallbezogen zu beurteilen.

Anhand Ihrer Sachverhaltschilderung ist eine Mietminderung von 30% nicht evident unangemessen. Allerdings müssten bei einer Mietminderung von 30% schon nicht unerheblich sein. Meine Einschätzung geht eher auf 15% - 20%.

Für die Frage der Kündigung ist es so, dass nur wenn ein wichtiger Grund vorliegt und es dem Mieter nicht zumutbar ist, in diesem Zustand das Mietverhältnis fortzuführen, ein solcher "außerordentlicher Kündigungsgrund" begründet wird.

Dies wäre beispielsweise gegeben, wenn gesundheitsschädliche Schimmelbildung in einem Laden mit Publikumsverkehr festgestellt werden würde.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank. Ja, es besteht Publikumsverkehr. Wie kann ich nachweisen, dass die Schimmelbildung gesundheitsgefährdend ist? Ebenfalls tritt Wasser/Feuchtigkeit im Bereich von Steckdosen aus. Stellt dies ggf. zusätzlich eine Unzumutbarkeit/Gefährdung dar?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne.

Ja, diese Zustände stellen erhebliches Gefährdungspotential dar.

Die Schimmelbildung und eine mögliche Gesundheitsgefährdung kann über ein sog. Gutachten belegt werden. Hier gibt es Gutachter, die sich speziell auf Schimmelbildung in Immobilien spezialisiert haben.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank. Falls ich ein entsprechendes Gutachten habe, mit welcher Frist könnte ich den Mietvertrag dann außerordentlich kündigen? Welche Frist muss ich zur Mängelbeseitigung einräumen?

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
gerne will ich Ihnen auch noch Ihre Folgefragen beantworten.
Aufgrund der hiermit verbundenen erweiterten rechtlichen Befassung im Vergleich zur Ausgangsfrage erlaube ich mir, Ihnen über unseren Premium Service ein Zusatzangebot zu unterbreiten.
Sofern Sie dieses annehmen will ich Ihnen Ihre Zusatzfrage gerne zeitnah beantworten.
Entscheiden Sie sich gegen eine Annahme bitte ich freundlichst um Abgabe einer positiven Bewertung für die bereits getätigten Ausführungen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hm. Premiumservice akzeptiert und keine Antwort?

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
vielen Dank.

Die Frist zur Mängelbeseitigung hängt vom Umfang der zu erbringenden Beseitigungsleistungen ab.

Vorsichtig dürfte hier eine Frist von 20 Tagen angemessen sein.

Wird nicht reagiert und liegen die benannten Gründe vor, kann fristlos mit einer Frist von 14 Tagen gekündigt werden.
Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
vielen Dank!

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnte und stehe Ihnen auch in Zukunft gerne über JustAnswer zur Verfügung.
Ich wünsche Ihnen alles Gute!
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-