So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 11214
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Servus, habe mir vor 2 Jahren eine Wohnung gekauft, auf

Diese Antwort wurde bewertet:

Servus, habe mir vor 2 Jahren eine Wohnung gekauft, auf unseren Grundstück wurde noch ein Gebäude gebaut , dies hat 11 Wohnungen. Da der Bauträger die qm innen geändert hat "circa 40 qm" Gesamtfläche möchte jetzt eine Änderung der Teilungserklärung von uns Eigentümer Altbau haben. Sind wir verpflichtet zu unterschreiben? Können wir dafür geld Verlangen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten.

Ja, Sie können hier mit dem Bauträger in Verhandlung treten.

Normalerweise enthalten die Bauträgerverträge eine Klausel, wonach der Bauträger bei Änderung der Grundrissen, Wohnflächen etc. dies selbst in der Teilungserklärung ändern kann, da der Eigentümer mit notariellem Kaufvertrag hierin seine Zustimmung erteilt hat.

Anscheinend ist dies in Ihrem Fall nicht so.

Sie können sich darauf berufen, dass die Immobilien so gebaut werden sollen, wie von Ihnen mit notariellem Vertrag erworben. Ggf. lässt sich der Bauträger auf eine "Abstandszahlung" ein.

Sollte der Bauträger einen Rechtsstreit androhen, wäre durch einen Anwalt zu prüfen, ob Sie die Zustimmung weiter verweigern können oder ob mangels maßgebliche Betroffenheit eine weitere Verweigerung treuwidrig wäre.

Erst einmal befinden Sie sich jedoch in einer guten Rechtsposition und können dies auch dem Bauträger zeigen.

Sofern ich Ihnen weiterhelfen konnte, bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen links/rechts oberhalb der Fragebox). Dies hat keine Auswirkungen auf die bereits an JustAnswer bezahlten Gebühren. Auch nach Abgabe einer positiven Bewertung können Sie selbstverständlich noch nachfragen.

Wünschen Sie eine weitere telefonische Klärung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen. Ich vereinbare dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

RA Traub und 2 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.