So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 28210
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich bin Mieter einer Wohnung und werde für 2-3 Jahre

Kundenfrage

Hallo,
ich bin Mieter einer Wohnung und werde für 2-3 Jahre beruflich bedingt ins Ausland gehen. Ich möchte meine Wohnung gerne untervermieten statt diese aufzugeben.
In meinem Mietvertrag ist Untervermietung untersagt & eine erste Anfrage wurde negativ beschieden. Jedoch habe ich davon gelesen, dass im Falle eines sog. berechtigten Interesses zumindest eine teilweise Untervermietung gestattet werden muss.Nun ist meine Frage, ob es ein solches Gesetz / solche Rechtssprechung tatsächlich gibt, ob ein zeitlich begrenzter Auslandsaufenthalt in die Kategorie berechtigtes Interesse fällt und wie die teilweise Untervermietung praktisch aussehen kann / muss (reicht es wenn die Möbel in der Wohnung verbleiben? Reicht es wenn ich weniger verlange, als ich derzeit zahle? Muss ich nachweislich regelmäßig in der Wohnung sein? Wenn ja, in welcher Regelmäßigkeit,...).Vielen Dank & Viele Grüße
Gepostet: vor 29 Tagen.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

In der Tat sind Sie unter den gegebenen Umständen zu einer Untervermietung berechtigt, und der Vermieter kann diese auch nicht ablehnen.

Sofern Sie ein berechtigtes Interesse vorweisen können, so können Sie wegen Ihrer berufsbedingten Abwesenheit von dem Vermieter auch dessen Zustimmung zur Untervermietung verlangen.

Ihr diesbezüglicher Anspruch folgt aus der gesetzlichen Regelung in § 553 Absatz 1 Satz 1 BGB:

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__553.html

Das mietvertragliche Verbot steht dem rechtlich nicht entgegen, denn diese benachteiligt Sie als Mieter unangemessen und ist daher gemäß § 307 BGB unwirksam!

Ihr (zeitweiliger) Auslandsaufenthalt stellt rechtlich auch ein berechtigtes Interesse im Sinne der zitierten Regelung dar, denn es ist Ihnen zuzubilligen, dass Sie die Wohnung, die Sie nicht nutzen können, dann zumindest untervermieten.

Im Rahmen der Untervermietung können Ihre Möbel in der Wohnung verbleiben.

Sie müssen auch nicht nachweisbar regelmäßig oder in gewissen Abständen in der Wohnung sein.

Nehmen Sie bitte Ihre Bewertung vor, indem Sie oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sind denn nun noch Fragen offen geblieben?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 28 Tagen.

Besteht denn noch Klärungsbedarf?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 26 Tagen.

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 17 Stunden.

Ist Ihre Frage beantwortet?