So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 30930
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ein Beschluss zur Instandsetzung wird angefochten und von 2

Diese Antwort wurde bewertet:

Ein Beschluss zur Instandsetzung wird angefochten und von 2 aufeinander folgenden Verwaltern nicht umgesetzt.
Ist diese Untätigkeit zulässig und was kann ggf. dagegen unternommen werden?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nein, das ist nicht zulässig. Nach § 27 WEG ist der Verwalter verpflichtet die Beschlüsse der WEG durchzuführen. Unterlässt er dies, so hat die Gemeinschaft einmal einen Schadensersatzanspruch gegen den Verwalter (§ 280 BGB) und zum anderen kann der Verwalter nach § 626 BGB gekündigt werden, sofern eine Abmahnung des Verwalters erfolglos war.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.