So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3161
Erfahrung:  Rechtsanwalt, LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bewohne eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bewohne eine Dachgeschosswohnung in Berlin Karlshorst. Das Baujahr des Hauses ist 1940. Jedoch sind die beiden Dachgeschosse mit je 2 Zi und 52qm bei der Instandsetzung des Daches im Jahr 2008 wohl neu entstanden. Ist das Baujahr der Wohnung, das relevant für den Mietspiegel ist, 2008 oder 1940?
Vielem Dank für eine Antwort

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

maßgeblich ist grundsätzlich die bezugsfertige Fertigstellung der konkreten Wohnung, auch bei einer später nachträglich erstellten Dachgeschosswohnung. Einen pauschalen Abschlag wegen des älteren Baujahres des Hauses gibt es nicht.

Etwaige Nachteile der Wohnung in der Ausstattung und Komfort sind innerhalb des Rahmens des Mietspiegels für Wohnungen Bj. 2008 zu berücksichtigen (mit den dort vorgesehenen Abschlägen).

Ich weiß, dass die Ergebnisse im Einzelfall nicht besonders zufriedenstellend sind, wenn die Wohnung besonders hellhörig oder schlecht isoliert ist.

Hier müssen Sie sich ggf. mit dem Vermieter einigen oder doch notfalls eine andere Wohnung suchen.

Wenn sie es nicht mit der Brechstange versuchen, kann man mit einigen Vermietern oft doch anhand der Mieten von wirklich vergleichbaren Objekten zu einer tragbaren Lösung kommen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine entsprechende Bewertung ab, denn nur dann erhalte ich meine Vergütung über Just Answer. Nach einer solchen Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen zum gleichen Thema stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Vielen Dank. Gibt es irgendeinen anderen Ausweg? Der Unterschied im Mietspiegel Berlin ist 6,50qm (Bj. 1940) oder 10€ (2008). Gibt es einen Bestandsschutz, da der alte Vermieter bei der letzten Mieterhöhung eine andere Grundlage angegeben hat? Was ist wenn vorher schon dort Wohnraum existierte und es sich 2008 nur um eine Renovierung gehandelt hat?

Meines Wissen nicht. Diese Fragestellung ist schon mehrfach entschieden worden.

Wenn schon vorher dort Wohnraum existierte und nicht das gesamte Gebäude mit Leitungen entkernt wurde, gilt nach meiner Kenntnis das Jahr des Bezugsfertigkeit der alten Wohnung.

Wenn sich die Wohnung jetzt grundlegend im Zuschnitt geändert hat, kann man sicher streiten. Aber auch dann sehe ich gute Chancen, dass das alte Baujahr angenommen wird, wenn es die tragenden Wände und Decken geblieben sind.

Ev. ist der Berliner Mieterverein noch eine gute Adresse zum Nachfragen, weil die die örtlichen Gegebenheiten und Rspr. besser kennen.

Gruß

hhvgoetz und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.