So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 9050
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ich wohne allein in einem Haus in einer 75 qm großen

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich wohne allein in einem Haus in einer 75 qm großen Wohnung, die Vermieterwohnung im Dachgeschoss steht leer. Wie werden die Nebenkosten hierbei berechnet? Vor allen Dingen die Heizkosten, wobei meine Wohnung über der Garage liegt und ich erst hinterher feststellte, dass diese nicht isoliert ist?
Vielen Dank ***** ***** !

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Das kommt auf die Vereinbarung im Mietvertrag an und welche Vereinbarung Sie hier mit dem Vermieter getroffen haben.

Sofern nur 2 Wohnungen im Objekt sind, gelten vereinfachte Abrechnungsbedingungen. D. h. es kann im Mietvertrag einfach eine Festpauschale benannt sein.

Ansonsten kann der Vermieter eine verbrauchsabhängige Abrechnung vornehmen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Das beantwortet leider nicht meine Frage - was ist mit der leerstehenden Wohnung (Vermieterwohnung) bzgl. Nebenkosten. Ich bezahle monatlich € 150.- dass das dann mit der jährlichen Abrechnung verrechnet werden muss, ist mir schon klar. Aber es ist doch so, dass bei leerstehenden Wohnungen auch ein gewisser Anteil berechnet werden muss - auch wenn die Wohnung dem Vermieter gehört?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, das ist korrekt. Grundkosten und Anschlussgebühren laufen dann auf beide Wohnungen (unabhängig vom Verbrauch). Es geht um das reine zur Verfügung stellen vom Anbieter.

Hier hat auch der Vermieter einen Anteil zu bezahlen. Auch wenn er nicht in seiner Wohnung wohnt.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Wie wird der Anteil berechnet - nach Quadratmetern?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

nein. Wenn nichts gesondert geregelt werden Kosten wie Abfall, Kabelanschluss etc. nach Einheiten umgelegt.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Einheiten bedeutet je Wohnung...?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, das ist korrekt.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und 2 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen!

Gerne.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Sehr geehrter Herr Traub, vielen Dank für Ihr freundliches Angebot, aber mein Anwalt hat heute den Schadensersatzanspruch anerkannt. Somit wäre das Problem gelöst. Mit freundlichen Grüßen!

Super. Das freut mich.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Sehr geehrter Herr Dr. Traub - ich hätte eine Frage: wie formuliert man einen Rechtsbehelf der Erinnerung. Sachverhalt: durch eine Beschwerde über die Gebührenhöhe gegen einen nichtssagenden Schriftsatz (€ 687,46.-) sind Kosten entstanden, Beschwerde wurde abgewiesen,plus 60 Euro an die Justizkasse wurden fällig. Jetzt erhalte ich eine neue Forderung 57,12.- seien zusätzlich an den Gegenanwalt zu zahlen. Das sehe ich nicht ein, Ausweg: Rechtsbehelf der Erinnerung. Wie formuliere ich das? Beste Grüße!

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

da es sich um einen ganz neuen Sachverhalt handelt, darf ich Sie bitten, dass Sie eine neue Fragebox eröffnen.

Sie können den gestellten Fragetext wörtlich übernehmen/kopieren.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Sehr geehrter Herr Dr. Traub, die Angelegenheit hat sich heute erledigt. Vielen Dank für Ihr Angebot. Mit freundlichen Grüßen! M.Scholz
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Sehr geehrter Herr Dr. Traub, da Sie mir freundlicherweise anboten, noch eine Frage bzgl. Miete/Nebenkosten zu stellen: ich wohne seit einem Jahr in einem sehr hübschen Einfamilienhaus in idyllischer Lage und genau das war der Grund, hierher zu ziehen. Nach der ersten Nebenkostenabrechnung aber fiel ich vom Stuhl vor Schreck und ich habe erst jetzt gemerkt, dass das Haus so gut wie gar nicht isoliert ist, im Monat fallen dadurch 200 Euro an, obwohl ich Heizung sparte. Die Vermieterin will nun die Garage, die unter meiner Wohnung liegt, isolieren. Was aber mache ich mit den angefallenen Heizkosten? Muss ich diese wirklich zur Gänze bezahlen? Ich wusste nichts von der mangelnden Isolierung. Vielen Dank ***** *****!