So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 29111
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Was bedeutet "eine vertraute Person"?

Kundenfrage

Was bedeutet "eine vertraute Person" im Wohnrecht?
Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Können Sie hier den Absatz im Vertrag über das Wohnungsrecht vollständig wiedergeben?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Der Wohnungsberechtigte darf ihm nahe stehende Personen sowie Familienangehörige in die Wohnung aufnehmen. Die Überlassung der Ausübung des Wohnungsrechts an Dritte ist nicht gestatet, eine Vermietung oder Untervermietung durchden Wohnungsberechtigten ist somit nicht möglich.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank!

Grundsätzlich sieht das Gesetz in § 1093 BGB nur Familienangehörige und Pflegepersonal als Personen vor, die die Wohnung noch mit benutzen können.

Nahestehende Personen erweitert nun den Begriff über die Familie hinaus. Gemeint mit nahestehenden sind: Lebensgefährten und enge Freunde des berechtigten.

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

Darf ich Ihnen weiter helfen?