So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3090
Erfahrung:  Rechtsanwalt, LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

ich habe eine gerichtliche Räumungsklage für meine Wohnung

Kundenfrage

ich habe eine gerichtliche Räumungsklage für meine Wohnung und das urteil ist rechtskräftig;

Der Mietvertrag ist auf mich und meine damalige Lebensgefährtin . die Räumungsklage gilt für beide und ist per Einwurfeinschreiben an die Wohnungsadresse zugestellt worden obwohl meine damalige Lebensgefährtin seit drei Jahren abgemeldet und wo anders beim Einwohnermeldeamt gemeldet ist. Gilt das Urteil für sie an zugestellt und ist es rechtskräftig ? Mit freundlichen grüßen *****

Gepostet: vor 23 Tagen.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

nach meiner Kenntnis liegt auch im Falle einer Räumungsklage bei den Beklagten eine sog. einfache Streitgenossenschaft vor, da Sie die Räumung nicht gemeinsam erfüllen müssen sondern auch getrennt ausziehen können.

Damit ist das Urteil gegen Sie getrennt der Rechtskraft fähig unabhängig von der Zustellung an Ihre damalige Mitbewohnerin.

Wenn sie dann keine Mitgewahrsam mehr an der Wohnung hat, da sie dort nicht mehr wohnt, können Sie auch problemlos geräumt werden.

Da ist es effifzienter, bei Räumung neue Mitbewohner aus dem Hut zu zaubern, gegen die kein Titel besteht.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine entsprechende Bewertung ab, denn nur dann erhalte ich meine Vergütung über Just Answer. Nach einer solchen Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen zum gleichen Thema stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Mein 17 jähriger Sohn wohnt ebenfalls in der wohnung . würde es darum gehen die endgültige räumung hinauszuzögern . meine LG würde sich auch hier wider anmelden.
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 23 Tagen.

Nein, nach er Rspr. brauchen minderjährige Kinder keinen Extra-Titel.

Tut mir leid.

Gruß

Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 23 Tagen.

Ihre Lebensgefährtin wäre eine Variante und auch Klingelschild anbringen.

Achtung, wenn der Vermieter einen neuen Titel braucht, kostet das wieder extra Geld, was natürlich am Ende Sie zahlen müssen.

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
die frage ist die ob die räumung gegen meine ehem. LG verzögert werden kann ... das gericht kann doch nicht an die alte adress ein urteil senden wo man 3 jahre abgemeldet ist ... offiziell weiß sie gar nichts über die kündigung und hatte auch keine möglichkeit einspruch od. rechtsmittel einzulegen
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 23 Tagen.

Wenn Ihre alte LG nicht mehr in der Wohnung wohnt, muss sie auch nicht geräumt werden.

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
wenn es aber unter uns besprochen gewesen gewähre das ich allein sowieso ausgezogen wäre da die einrichtung ihr gehört und sie wieder mit unseren Sohn in der wohnung leben wollte . und da wir Streit haben ich Ihr nichts von der Kündigung/Räumung gesagt habe . ?
Slbs wenn das Urteil gilt muss es doch zumindest zugestellt werden und ihr eine zeit eingeräumt werden weas anderes zu suchen ?
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 23 Tagen.

Das wird man Ihnen bei der erfolgten Ummeldung möglicherweise nicht glauben, ist also mit höherem Risiko verbunden.

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Es geht jetzt nur darum ob die Chance ob dadurch die Räumung der Wohnung verzögert werden könnte bzw. Ob dies gerichtlich geklärt werden würde und dadurch eine vorübergehende Pause zur Klärung entstehen würde.
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 23 Tagen.

Ihre Ex-LG kann natürlich sich wieder anmelden und dann der nächsten Vollstreckungsankündigung Berufung gegen das Urteil einlegen mit dem Argument, dass das Urteil ihr nicht zugestellt wurde und sie es voher wegen zwischenzeitlichen Auszuges auch nicht erhalten hat.

So eine Geschichte wird natürlich sicher sehr kritisch beurteilt werden. Das muss nicht gutgehen.

Achtung:

Wenn das Urteil bei Gericht verkündet wurde, beginnt auch ohne Zustellung die Frist zur Berufungseinlegung 5 Monate ab Verkündung.

Zusätzlich noch ein anderer volljähriger Mitbewohner wird sicherer Verzögerung bringen.

Viel Glück!