So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26105
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

ich wohne in Berlin. Ich wohne in einer Wohnung zur Untermie

Kundenfrage

ich wohne in Berlin. Ich wohne in einer Wohnung zur Untermiete bei meiner Mutter;

welche Hauptmieterin der Wohnung ist, diese aber mir überlässt. Des weiteren, habe ich einen weiteren Hauptmieter, welcher mein Partner war, ich mich von Ihm getrennt habe und nun bei einer Freundin lebt und wohnt. Da es mehrere Gewaltaktionen gegen über mir gab und andere Probleme gab, ist ein zusammen Leben nicht mehr zumutbar. Ist eine Kündigung zu beschleunigen und ist eine Kündigung der Untermietvertrages leichter durch zu bekommen? (zur Info: Der Mietvertrag ist unbefristet, der Mietvertrag ist für ein möbliertes Zimmer, ich bewohnte den Rest mit der Wohnung)

Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Wenn der andere Hauptmieter (=als Ihr Vermieter) gegenüber Ihnen gewalttätig geworden ist, und wenn weitere Übergriffe dorhen, so können Sie den Untermietvertrag gemäß § 543 BGB fristlos kündigen, denn d***** *****egt ein wichtiger Grund im Sinne dieser Bestimmung vor.

Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem Kündigenden unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls, insbesondere eines Verschuldens der Vertragsparteien, und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Mietverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist oder bis zur sonstigen Beendigung des Mietverhältnisses nicht zugemutet werden kann.

Diese Voraussetzungen liegen in Ihrem Fall vor, wenn Sie von dem Ex-Partner attackiert worden sind. Unter diesen Umständen ist Ihnen ein Festhalten an dem Untermietvertrag unter Einhaltung der ordentlichen Kündigungsfrist nicht zumutbar.

Sie können daher fristlos kündigen mit der Folge, dass das Untermietverhältnis mit erfolgter Kündigung mit sofortiger Wirkung erlischt.

Beachten Sie, dass die Kündigung zwingend schriftlich erfolgen muss.

Geben Sie bitte Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.
Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Also heißt das im Klartext, wenn diese Kündigung so geschrieben wird, kann ich nach Zusendung dieser Kündigung, die schlösser austauschen und Ihn zwangsabmelden?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Monaten.

Wenn er selbst Hauptmieter ist, können Sie das nicht: Sie wollen ja kündigen - was Sie hier auch fristlos können.

Wenn Sie befürchten, dass er Sie erneut angreift, können Sie aber bis zu Ihrem Auszug eine Gewaltschutzanordnung bei dem Familiengericht gegen ihn erwirken. Es wird ihm dann gerichtlich verboten, die Wohnung zu betreten, solange Sie in dieser noch wohnen.

Geben Sie dann bitte Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.
Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Nee das haben Sie was falsch verstanden.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Monaten.

Wie meinen Sie es denn?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Mein Ex Partner und Ich sind Untermieter in der Wohnung meiner Mutter welche Hauptmieterin ist in der Wohnung.
D.h der der mich attackiert der ist auch nur Untermieter.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Monaten.

Vielen Dank für Ihre Klarstellungen!

Dann muss Ihre Mutter als "Vermieterin" (=Hauptmieterin) Ihrem Ex-Partner kündigen.

Dies ist ebenfalls als fristlose Kündigung möglich, und zwar nach § 569 Absatz 2 BGB:

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__569.html

wegen nachhaltiger Störung des Hausfriedens (=Attacken gegen Sie).

Ihre Mutter sollte ihm daher schriftlich kündigen und ihm zugleich eine Frist zum Auszug (=Räumung der Wohnung) von maximal 7 Tagen setzen.

Geben Sie dann bitte Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.
Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Und diese Kündigung kann immer erfolgen und kann von heute auf morgen er abgemeldet werden. Da er keinerlei Sachen mehr in der Wohnung hat
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Monaten.

Ja, diese Kündigung kann auch jetzt noch erfolgen. Abmelden können Sie ihn gar nicht, das muss er selbst machen.

Geben Sie dann bitte Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.
Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
D.h sobald die Kündigung ihm übergeben wurden ist, kann ich de schlösser austauschen und den Zutritt zur Wohnung verweigern
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Monaten.

Wenn er die fristlose Kündigung erhalten hat, und wenn er - wie Sie ja angeben - überhaupt keine persönlichen Gegenstände mehr in der Wohnung hat, können Sie dann auch die Schlösser auswechseln und ihm den Zutritt verweigern, denn dann hat er (da er ja auch nicht mehr dort wohnt) jeglichen Mitbesitz als Untermieter endgültig aufgegeben.

Geben Sie dann bitte Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.
Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Monaten.

Besteht denn noch Klärungsbedarf?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sie haben eine umfassende Rechtsberatung in Anspruch genommen.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die von Ihnen in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sind denn nun noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Berwertung?

Sollte Letzteres der Fall sein, teilen Sie mir dies kurz mit, damit ich den Portalbetreiber in Kenntnis setzen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Monaten.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt