So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 8340
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Wir wohnen in einem Haus welches von einem geschiedenen

Kundenfrage

Wir wohnen in einem Haus welches von einem geschiedenen Ehepaar vermietet wird. Nun haben wir Anfang Mai erfahren, dass die beiden sich nicht einigen können und das Haus am 13. Juni 2018 Zwangsversteigert wird. Aufgrund dieser Tatsache haben wir eine neue Wohnung gesucht und gefunden. Wir haben gekündigt und wollen vor Ablauf der 3 Monate Kündigungsfrist die Wohnung verlassen. Wir haben scho 4 Nachmieterinteressenten an die Vermieter weitergeleitet. Diese können sich nun nicht einigen. Was können wir machen? Wir haben 4 Intressenten gebracht, wie ist unser Recht?

Vielen Dank ***** *****üsse ***

Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzungvon JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte erlauben Sie mir zum mitgeteilten Sachverhalt folgende Nachfrage:

Findet sich im Mietvertrag eine Klausel zur Nachmieterstellung?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Hallo Herr Dr. Traub
Vielen Dank für Ihre Hilfe. Leider haben wir unseren Mietvertrag verlegt und hkönnen diesem aktuell nicht finden.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

In bestimmten Fällen ist eine Mietpartei berechtigt, ein Mietverhältnis vorzeitig zu beenden und einen Nachmieter zu stellen.

Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn der Vertrag eine Nachmieterklauseln enthält oder der Mieter ein berechtigtes Interesse für eine vorzeitige Beendigung des Mietverhältnisses darlegen kann. Ein solches berechtigtes Interesse kann vorliegen, wenn:

  • der Mieter aus beruflichen Gründen zu einem Ortswechsel gezwungen ist
  • der Mieter heiratet oder sich Familienzuwachs ankündigt und somit eine größere Wohnung benötigt wird
  • sich der Mieter aus altersbedingten Gründen nicht mehr allein zu Hause versorgen kann und in einem Pflegeheim untergebracht werden muss.

Allein durch eine eingeleitete Zwangsversteigerung wird solch ein Interesse nicht begründet, da die Mietverhältnisse fortbestehen.

Somit dürfte es schwierig werden, wenn im Mietvertrag keine Nachmieterklausel enthalten ist, dass der Vermieter vorzeitig einen Nachmieter akzeptieren muss.

Ich bedaure Ihnen keine positivere rechtliche Einschätzung übermitteln zu können, würde mich jedoch gleichwohl über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Bemühungen und die Vornahme meiner rechtlichen Ausführungen freuen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Die Vermieter haben unrechtmässig Fotos von der Wohnung mit unseren persönlichen Gegenständen gemacht und diese für das Gutachten veröffentlicht. Können wir das etwas machen?
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

gerne will ich Ihnen auch noch Ihre Folgefragen beantworten und auf die Frage der unrechtmäßig veröffentlichten Fotos eingehen.

Aufgrund der hiermit verbundenen erweiterten rechtlichen Befassung im Vergleich zur Ausgangsfrage erlaube ich mir, Ihnen über unseren Premium Service ein Zusatzangebot zu unterbreiten.

Sofern Sie dieses annehmen will ich Ihnen Ihre Zusatzfrage gerne zeitnah beantworten.

Entscheiden Sie sich gegen eine Annahme bitte ich freundlichst um Abgabe einer positiven Bewertung für die bereits getätigten Ausführungen.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-