So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 25792
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, habe als Vermieter eine neue Situation in punkto

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
habe als Vermieter eine neue Situation in punkto Mietvertrag.
Ich habe Anfang des Monats einen Mietvertrag zum 1.6 mit meinem neuen Mieter abgeschlossen.
Nun möchte sie diesen nicht mehr wahrnehmen aus beruflichen Gründen etc.
Sie teilte mir mit, das sie als Ersatz einen Nachfolger hat, der jetzt mal vorbei kommt.
Sie hat ja 3 Monate Kündigungsfrist, und ich muss ja nicht den erstbesten nehmen.
Wie sieht das rechtlich aus, muss ich mir einen neuen Mieter suchen oder sie ?
Wenn dieser Mieter mir nicht zusagt, muss sie den Mietvertrag doch einhalten und die Miete solange bezahlen, bis entweder
die 3 Monatige Frist vorbei ist, oder sich ein neuer gefunden hat ?
Bitte auf alle Fragen eingehen, lieben Dank schon mal.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Zunächst einmal besteht überhaupt keine rechtliche Verpflichtung Ihrerseits, einen Nachmieter zu akzeptieren, denn es ist ein rechtswirksamer Mietvertrag geschlossen worden!

An diesen sind die Mieter rechtlich gebunden. Die beruflichen Gründe sind rechtlich völlig unerheblich und führen nicht dazu, dass die Mieter sich von dem Vertrag nun einseitig lössen könnte. Es gilt insoweit der Rechtsgrundsatz, dass geschlossene Verträge auch einzuhalten sind (pacta sunt servanda)!

Wenn Sie daher einen Nachmieter akzeptieren sollten, so wäre dies von Ihrer Seite eine reine Kulanzleistung. Sollten Sie dies tun, so wären die Mieter in der Pflicht, einen geeigneten Nachmieter zu suchen.

Hierbei würde es Ihnen sodann völlig freistehen, einen Kandidaten zu akzpetieren oder nicht - die Mieter hätten also keinerlei Rechtsanspruch, dass Sie einen bestimmten Nachmieter nehmen.

In jedem Fall haben die Mieter die gesetzliche 3-monatige Kündigungsfrist aus § 573 c Absatz 1 Satz 1 BGB einzuhalten, wenn Sie sich nicht auf einen bestimmten Nachmieter einigen können oder aber, wenn Sie grundsätzlich auf Vertragserfüllung bestehen!

Geben Sie bitte abschließend Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten").

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.