So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17967
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Sehr geehrte Frau Schiessl, Sie haben mich vor ein paar

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Frau Schiessl,
Sie haben mich vor ein paar Monaten sehr gut geholfen bezüglich einer Frage zur Kündigung der Miete. Es hat danach alles geklappt.
Ich habe aber wenig Glück im Augenblick; nach meinem Umzug nach Mainz wo ich ein Apartment gemietet habe, sieht es danach aus das ich Deutschland demnächst verlassen werde. Der Mietvertrag hat eine mindest Dauer von einem Jahr (sehen Sie auch die angehängte Datei mit dem vollständigen Artikel bezüglich Kündigung aus dem Mietvertrag).
Meine Frage ist nun: ist Umzug, weg aus Deutschland, genug als außerordentliche Kündigung wobei man die gesetzliche Frist von 3 Monaten eventuell noch einhalten kann ?
Ich bedanke ***** ***** voraus auf eine Rückmeldung.
David de Rijke

Sehr geehrter Rasuchender,

vielen Dank für die Anfrage und freut mich sehr, wenn ich helfen konnte

Ich habe mir den Vertrag angesehen

Das ist ein wirksamer beidseitiger Kündigungsverzicht.

Umzug , auch ins Ausland ist kein wichtiger Grund den Vertrag zu beenden, da dieser Grund alleine in Ihrer Sphäre liegt

Das einzige, wo man Ausnahmen macht ist bei Studenten

da lässt man dann eine Kündigung zu

Es bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als einen Nachmieter zu suchen

Der Vermieter muss einen Nachmieter dann akzeptieren, wenn er mit Ihnen finanziell vergleichbar ist

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Sehr geehrte Frau Schiessl,
vielen Dank für die schnelle Rückmeldung; im Vertrag steht in Detail nichts vermeldet ob ich einen Nachmieter suchen darf oder nicht. Ist es mir dann automatisch erlaubt um einen zu suchen und beim Vermieter anzubieten ? Natürlich würde ich den Vermieter im vornhinein ohnehin informieren.

Ja, Sie dürfen immer versuchen, einen Nachmieter beizubringen

Schiessl Claudia und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Vielen Dank ***** ***** schönes Wochenende gewünscht !