So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Jasmin Pesla.
Jasmin Pesla
Jasmin Pesla, Sonstiges
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 497
Erfahrung:  Rechtsanwältin
77079807
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Jasmin Pesla ist jetzt online.

Kann mich der Vermieter auf Grund von seinen eigenen

Diese Antwort wurde bewertet:

Kann mich der Vermieter auf Grund von seinen eigenen Gesundheit kündigen um seine Pflegekraft zu bezahlen

Sehr geehrte Fragestellerin, Sehr geehrter Fragesteller,

wie ist denn die Mietsituation? Handelt es sich um einen eigenständigen Mietvertrag, oder sind Sie Untermieter und er möchte z.B. selbst aus der Hauptwohnung ausziehen? Danke!

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Es handelt sich um einen eigenständigen Mietvertrag

Vielen Dank, ***** ***** gleich antworten.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anwalt – Anfrage auf justanswer.

Ich bin Frau Rechtsanwältin Pesla aus 98739 Lichte imThüringer Wald und berate Sie gerne.

Der Vermieter darf Ihnen aus diesem Grund nicht kündigen.

Sie haben sich nichts zu Schulden kommen lassen.

Der Vermieter muss selbst sehen, wie er diese Kosten bezahlt, zumal es wirtschaftlich betrachtet auch keinen Sinn ergibt, dem Mieter zu kündigen, weil man mehr Geld braucht.

Widersprechen Sie der Kündigung schriftlich mit Einwurf-Einschreiben.

Hier haben Sie nichts zu befürchten!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Bitte geben Sie noch kurz eine Bewertung ab durch dasAnklicken der Sterne.

Nachfragen bleiben danach weiterhin möglich.

Wenn Sie mit meiner Antwort besonders zufrieden waren,können sie auch eine Bonuszahlung veranlassen.

Hinweis: Für nicht bewertete Antworten kann leider keineanwaltliche Haftung übernommen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RechtsanwältinCustomer 98739 Lichte, Thüringen

überörtlich tätig

Jasmin Pesla und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
der Vermieter ist selber Anwalt habe ich da irgendwas zu befürchten ?

Da besteht eventuell das Problem der persönlichen "Befangenheit". Dass heisst, wenn man sich selbst anwaltlich vertritt, besteht ein gewisses Risiko, das man nicht mehr nur rein objektiv bleibt und auch gefühlsmäßig mitgenommen ist. Kann natürlich sein, dass er auf jeden Fall eine Klage versuchen wird, wenn auch nur, um diese Rechtsfrage für sich gelöst zu haben. Vernünftiger Weise sollte er das nicht tun. Ausschließen kann ich das natürlich leider nicht. Wie gesagt sehe ich jedoch gute Chancen und Sie wollen sich wohl nicht einfach so geschlagen geben.

Soweit Sie zudem eigene Gründe für einen Verbleib in der Wohnung anführen könnten, zählen Sie diese auch bei Ihren Widerspruchsschreiben mit auf, z.B. Schwierigkeit, Ersatzwohnraum zu angemessenem Preis zu finden (bitte Nachweise aufheben dann), schulpflichtige Kinder, Nähe der Wohnung zum Arbeitsplatz, Dauer der bisherigen Mietzeit etc.