So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 28450
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich rufe für eine Freundinn an,sie ist zum 01.04 von

Kundenfrage

ich rufe für eine Freundinn an,sie ist zum 01.04 von Reutlingen nach Bitterfeld gezogen,,da die Entfernung enorm ist,hat sie sich bei der Wohnungsübergabe von ihrer Tochter vertreten lassen,diese hat in ihrer Abwesenheit mit einem Freund die Wohnung ordnungsgemäss an den Vermieter übergeben,e wurden keinerlei Mängel oder Beanstandungen festgestellt,sodass die Schlüsselübergabe problemlos verlief. nun,nach einer frist von 2 Wochen beteht de ehemalige Vermieter auf eine Wohnungsreovierung ,die er auf Kosten der Altmieter in Höhe von 1500€ selbst verrrichten möchte,ist das zulässig oder nicht

Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wennn der Vermieter in dem Protokoll keine Mängel und Beanstandungen festgestellt hat, dann ist er an diese Feststellung auch gebunden.

Es liegt hierin ein negatives Schuldanerkenntnis des Vermieters im Sinne von §397 II BGB, so dass der Vermieter nur die in einem Protokoll bei Rückgabe der Wohnung festgeschriebenen Schäden beseitigt verlangen kann und mit darüber hinausgehenden Ansprüchen ausgeschlossen ist (BGH NJW 1983, 446; OLG Celle MDR 1998,149).

Wenn also im Protokoll nichts festgestellt wurde, dann darf der Vermieter nicht im Nachgang eine Renovierung verlangen .

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt