So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 24153
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, ich bewohne derzeit ein Altsdtadthaus in

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich bewohne derzeit ein Altsdtadthaus in Landsberg am Lech mit einem unbefristeten Mietvertrag. Das Haus steht jetzt zur Sanierung an! Ich bin Umzugswillig. Die Wohnungssuche gestaltet sich bei einem wie leergefegten Wohnungsmarkt sehr schwierig. Nun zum Problem. Ich bewohne den ersten Stock, die Wohnung im zweiten Stock steht leer und ist nur durch meine Wohnung zu betreten. Ich sehe hierbei einen massiven Eingriff in meine Privats- und Intimsphäre zumal der neue Hausbesitzer sich noch nichteinmal vorher anmeldet geschweige die Türglocke benutzt. Ich muß zu jeder Zeit mit wildfremden Menschen in meiner Wohnung rechnen. Frage: ist das zumutbar und kann ich mich dagegen zur wehr setzten? Freundliche Grüße ***** *****

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Besteht bautechnisch denn keine alternative Zutrittsmöglichkeit zu der Wohnung?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
nein

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Sie müssen das Betreten Ihrer Wohnung nicht hinnehmen!

Das ausschließliche Besitz- und Hausrecht an Ihrer Wohnung steht Ihnen als Mieter zu, und zwar auch mit Wirkung gegenüber dem Vermieter.

Sollte dieser daher ohne Ihr Wissen oder gar gegen Ihren erklärten Willen Ihre Wohnung betreten, so macht er sich eines nach § 123 StGB strafbaren Hausfriedensbruchs schuldig.

Sofern es daher durch den Vermieter - oder auch durch Dritte - zu weiteren Übergriffen in Ihre priavte Lebenssphäre kommen, so sollten Sie umgehend die Polizei verständigen und Strafanzeige erstatten.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Vielen Dank für die schnelle Antwort. So ähnlich habe ich mir das schon gedacht. Mit freundlichen Grüßen Axel Zehetner

Gern!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt