So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 18057
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Wir haben am 19.7.2017 einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
Wir haben am 19.7.2017 einen Mietvertrag mit folgendem Paragrafen unterschrieben:
§2 Mietzeit
Unbefristetes Mietverhältnis und Kündigungsausschluss für ein Jahr
Der Mietvertrag beginnt am 15.8.2017
Der Mietvertrag läuft auf unbestimmte Zeit, die Vertragsparteien verzichten jedoch wechselseitig für die Dauer von einem Jahr auf ihr Recht zur Kündigung des Mietvertrages. Eine Kündigung ist erstmalig nach Ablauf eines Zeitraumes von einem Jahr mit der gesetzlichen Frist zulässig. Von dem Verzicht bleibt das Recht der Vertragsparteien zur ausserordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund und zur ausserordentlichen Kündigung mit gesetzlicher Frist unberührt.Ich habe am 3.4.18 gekündigt, zum nächst möglichen Termin, der Vermieter bestätigt eine Kündigung zum 30.11.2018. Wir ziehen aus beruflichen Gründen ende Mai aus und möchten die Wohnung auch gleich übergeben. Muss ich wirklich bis ende Nov Miete bezahlen? Müssen die Nebenkosten nach Abgabe der Wohnung in voller Höhe bezahlt werden?Kann ich eine zeitnahe Abrechnung der Nebenkosten verlangen, wann kann ich meine Kaution verlangen?( Unsere Vormieter haben sie nach einem Jahr noch nicht zurück)
Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die freundliche Anfrage.

Wenn der Vermieter nicht einen Nachmieter findet, müssen Sie leider bis Mietende Ihre Miete bezahlen.

Leider umfasst das auch die Pflicht zur Zahlung der Nebenkosten, verbrauchsabhängig und verbrauchsunabhängig.

Leider können Sie keine Zwischenabrechnung der Nebenkosten verlangen, sondern eine Abrechnung erst, wenn alle übrigen Mieter aiuch abgerechnet haben.

Der Vermieter kann die Kaution ein halbes Jahr einbehalten,

Solange ist die Frist binnen derer er Schäden geltend machen kann.

Ist die Wohnung aber in Ordnung so muss er Ihnen die kaution auszahlen

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Gilt für der Kündigungsausschluss ab Mietbeginn oder Datum der Vertragsunterschreibung?

Immer ab dem Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung

Schiessl Claudia und 2 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.