So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 24158
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Hütteman! Ich hatte bereits schon einmal

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrter Herr Hütteman! Ich hatte bereits schon einmal wegen meiner noch bis 31.03.18 vermieteten Wohnung im DG angefragt. Die Mieterin wohnt eigentlich schon seit fast drei Monaten nicht mehr hier, lässt sich aber mit der Räumung und Renovierung sehr viel Zeit. Ich habe es aufgegeben, die Wohnung anzubieten, weil es dort sehr unaufgeräumt war und im Zimmer des Sohnes stark nach Nikotin roch. Bis heute wurde dort kaum einmal gelüftet. Auf Briefe (Einwurf-Einschreiben) bekomme ich keine Antwort, auf SMS nur bedingt. Die Handwerker-Termine habe ich verschoben, weil sie das letzte Mal meinte, es wären ja schon öfter welche dagewesen und das bräuchte sie nicht mehr zu dulden. Einen Schlüssel wollte sie mir nicht geben, bzw. hat sie nach einer ersten Woche zurück verlangt. Jetzt habe ich ihr geschrieben, ich stehe am 31. (Ostersamstag) maximal bis 14.oo Uhr zur Verfügung. Da der Treppenaufgang ins Obergeschoss an meiner Wohnung vorbeiführt, d.h. wir haben einen gemeinsame Haustür, will ich verhindern, dass während meiner Abwesenheit einer von ihrer "Sippe" noch hier ins Haus kommt und werde gegen Mittag das Schloss auswechseln, da ich der Meinung bin, sie hat mehr als genug Zeit gehabt.
Ich habe übrigens mehrfach auch ihre neue Anschrift für die Nebenkostenabrechnung angefordert - ohne Erfolg. Da ich bisher nicht weiß, wann genau sie die Wohnung endgültig räumt, konnte ich auch die Ablesung der Heizkostenverteiler nicht organisieren. Bisher wohnt sie offenbar mit Schwester und Schwager zusammen (das weiß ich aber nicht offiziell und ob das auf Dauer so ist, kann ich auch nicht sagen)!
Ich habe auch eigentlich keine Lust, eine Abnahme zu machen, zumal mir so kurzfristig niemand als Zeuge zur Verfügung steht. Muss ich doch auch nicht – oder? Ich möchte nach Ostern mit 2 – 3 Leuten die Wohnung ausführlich besichtigen. Mir hat schon ein Maler gesagt, die Tapete ist so oft gestrichen, dass sie sich spätestens beim nächsten Mal ablöst. Dazu ist zu bemerken: der Sohn (19, psychisch krank) hat sie teilweise in seinem Zimmer schwarz „bemalt“. Ich habe übrigens diese Mieter vor 4 Jahren von meinem Vorgänger übernommen, habe mich immer um ein gutes Verhältnis bemüht, nur als der Sohn anfing, nachts zu randalieren und die Mutter die Krankheit vertuschen wollte und mich mehrfach belogen hat, war ich froh, dass sie aufgrund dessen, dass ich ihr einen Brief geschrieben habe, weil es so nicht weitergehen konnte, von sich aus gekündigt hat.
Mit freundlichem Gruß

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie müssen in der Tat keine formelle Abnahme vornehmen - eine mietvertragliche Verpflichtung hierzu besteht nicht.

Hinsichtlich sämtlicher Schäden, die an der Mietsache selbst und/oder an den mit ihr verbundenen vermietereigenen Einrichtungen entstanden sein sollten, gilt, dass die Mieterin Ihnen hierfür rechtlich einzustehen hat.

Das bedeutet insbesondere, dass die Tapeten zu ersetzen sind (bzw. die Kosten für eine fachgerechte Neutapezierung als Schadensersatz zu übernehmen sind).

Gleiches gilt für die schwarz übermalten Wände im Zimmer der Sohnes: Auch insoweit schuldet Ihnen die Mieterin die Wiederherstellung eines vermietbaren Zustandes, also entweder ein Streichen der Wände in einem üblichen deckenden Ton oder aber die Zahlung von Schadensersatz für die fachgerechte Ausführung dieser Arbeit durch einen Betrieb!

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Hallo Herr Hüttemann, kann ich denn darauf bestehen, dass Sie bis spätestens Samstag mittag die Wohnung komplett geräumt hat und mir die Schlüssel übergibt? Ich bin dann wie gesagt nicht länger anwesend und will nicht ihre Sippe hier alleine im Haus wissen?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Ja, darauf können Sie bestehen, denn das Mietvertragsverhältnis endet am 31.03. um 24.00 Uhr!

Klicken Sie dann bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Weshalb geben Sie denn jetzt vollkommen grundlos und ungerechtfertigt diese Bewertung ab??

Ihre Anfrage ist ausführlich beantwortet worden. Sie können mich nicht für die Rechtslage verantwortlich machen.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese. Ansonsten geben Sie bitte eine positive Bewertung ab.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Ich konnte keine weitere Frage stellen, versuche es jetzt noch einmal: Ich weiss nicht, ob wir nicht aneinander vorbeireden: ich möchte die Herrschaften bereits ab Samstag Mittag nicht mehr hier haben und nicht erst ab Mitternacht! Das ist mir sehr wichtig und deshalb finde ich nicht, dass meine Fragen ausreichend beantwortet wurden.
Und außerdem war noch die Frage: wohin schicke ich die Nebenkostenabrechnung, wenn sie mir keine offizielle Anschrift mitteilt, bzw. muss ich dann überhaupt eine Abrechnung machen?

Dennoch ist es nicht nachvollziehbar, weshalb Sie völlig grundlos eine negative Bewertung abgeben!

Zu Ihren Nachfragen:

Ich habe lediglich juristisch korrekt und formell darauf hingewiesen, dass das Mietverhältnis um 24.00 Uhr endet. Selbstverständlich können Sie darauf bestehen, dass die Herrschaften bereits ab Samstag Mittag nicht mehr in die Wohnung dürfen.

Wenn die Mieterin Ihnen keine zustellungsfähige Anschrift benennt, so müssen Sie auch keine Abrechnung machen.

Klicken Sie dann bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
ich habe mir überlegt, es wäre vielleicht nicht schlecht, der Mieterin noch einmal eine Aufforderung zur Räumung zuzustellen - in den Briefkasten hier im Hause, denn irgendwann muss sie ja hier auftauchen. Sie scheint das ja bis zum Schluss "auskosten zu wollen". Die angesprochene Beraterin ist Ihre Schwester, die ihre eigene Rechtsauffassung vertritt.Folgenden Brief habe ich entworfen und bitte Sie zu korrigieren oder zu kommentieren, falls das nötig erscheint:
Sehr geehrte Frau H. , nachdem ich auf Briefe und SMS keinerlei Antwort von Ihnen erhalte und zuletzt nach 3 Wochen am vergangenen Montag Ihr Schwager hier im Haus war, habe ich heute erneut eine SMS geschrieben mit dem Inhalt, dass der Zugang zum Haus ab Karfreitag nur noch Absprache bzw. rechtzeitiger vorheriger Terminabstimmung erfolgen kann.
Wie ich bereits mitteilte, bin ich ab Samstag gegen Mittag nicht mehr erreichbar und werde auch nicht dulden, dass in meiner Abwesenheit jemand hier im Hause ist. Nachdem Sie bereits ab dem 2. Januar 2018 nicht mehr hier wohnen, haben Sie mehr als genug Zeit gehabt, die Wohnung zu räumen und wieder instand zu setzen.
Die letzte Räumung mit dem Transporter der Fa. SICC erfolgte sonntags vor ca. 3 Wochen, obwohl ich bereits kundgetan hatte, dass ich das nicht dulden muss. Zu weiteren Zugeständnissen bin ich nun nicht mehr bereit.
Auch wenn Ihre kluge Beraterin der Meinung ist, Sie hätten bis Samstag 24.oo Uhr Zeit zu räumen und zu renovieren: das ist keineswegs der Fall und auch am Feiertag muss ich das nicht hinnehmen.
Sollten Sie das „Spielchen“ hier fortsetzen wollen und bis zu dem genannten Termin nicht endgültig geräumt haben inklusive der Rückgabe sämtlicher Schlüssel, werde ich unverzüglich und unwiderruflich nach Ostern eine Räumungsklage gegen Sie anstrengen. Sollte ich die Türen öffnen lassen müssen, geht das selbstverständlich auch zu Ihren Lasten.
nachdem ich auf Briefe und SMS keinerlei Antwort von Ihnen erhalte und zuletzt nach 3 Wochen am vergangenen Montag Ihr Schwager hier im Haus war, habe ich heute erneut eine SMS geschrieben mit dem Inhalt, dass der Zugang zum Haus ab Karfreitag nur noch Absprache bzw. rechtzeitiger vorheriger Terminabstimmung erfolgen kann.
Wie ich bereits mitteilte, bin ich ab Samstag gegen Mittag nicht mehr erreichbar und werde auch nicht dulden, dass in meiner Abwesenheit jemand hier im Hause ist. Nachdem Sie bereits ab dem 2. Januar 2018 nicht mehr hier wohnen, haben Sie mehr als genug Zeit gehabt, die Wohnung zu räumen und wieder instand zu setzen.
Die letzte Räumung mit dem Transporter der Fa. SICC erfolgte sonntags vor ca. 3 Wochen, obwohl ich bereits kundgetan hatte, dass ich das nicht dulden muss, dass sonntags geräumt wird. Zu weiteren Zugeständnissen bin ich nun nicht mehr bereit.
Auch wenn Ihre kluge Beraterin der Meinung ist, Sie hätten bis Samstag 24.oo Uhr Zeit zu räumen und zu renovieren: das ist keineswegs der Fall und auch am Feiertag muss ich das nicht hinnehmen.
Sollten Sie das „Spielchen“ hier fortsetzen wollen und bis zu dem genannten Termin nicht endgültig geräumt haben inklusive der Rückgabe sämtlicher Schlüssel, werde ich unverzüglich und unwiderruflich nach Ostern eine Räumungsklage gegen Sie anstrengen. Sollte ich die Türen öffnen lassen müssen, geht das selbstverständlich auch zu Ihren Lasten.

Die Maßnahme macht als Warnschuss Sinn.

Inhaltlich ist Ihnen das Schreiben gut gelungen - dies muss nicht ergänzt werden.

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
danke, ***** ***** ich das so handhaben!

Gern.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Hallo Herr Hüttemann,
bis vor ca. 1 Stunde waren meine Mieterin mit Schwester und Schwager in der Wohnung und haben wohl auch einen Teil geräumt. Jetzt stelle ich fest, dass meine Heizung auf Hochtouren läuft, obwohl das eigentlich nicht sein kann, es sei denn, oben sind die Heizkörper bis zum Anschlag aufgedreht.
Ich hatte mir ja mal einen Wohnungsschlüssel nachmachen lassen, das müssen sie irgendwie bemerkt haben, können es aber nicht beweisen. Jetzt haben sie alle Zimmertüren abgeschlossen, so dass ich die Heizungseinstellung nicht überprüfen kann. - Denen fällt doch immer etwas Neues ein. Es gibt keine Kaution und sie werden sich denken, eine Abrechnung bringt Ihnen nichts, dann schädigen sie mich noch mal ausgiebig!
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Was kann ich jetzt tun? Wie ich die einschätze, werden sie bestensfalls am Samstag gegen Mitternacht die Schlüssel in den Briefkasten werfen - wenn überhaupt!

Anwaltlich ist davon abzuraten, dass Sie die Wohnung betreten. Sie können nicht ausschließen, dass man Sie hier in eine Fall lockt, um Sie wegen Hausfriedensbruchs anzuzeigen.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Also muss ich bis Samstag abwarten und was, wenn sie bis dahin nicht wieder auftauchen? Kann ich auch keinen Warnschuss abgeben, dass ich die Tür aufbrechen lasse?

Wenn Sie bis Samstag nicht wieder auftaucht, können Sie die Wohnung betreten, denn das Mietverhältnis ist dann beendet und der Besitz endgültig aufgegeben.

Sie können natürlich noch einmal einen Warnschuss abgeben, um der Mieterin Ihre Entschlossenheit zu dokumentieren.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ich habe ihr soeben eine SMS geschrieben: Meinst Du, ich merke nicht, dass die Heizung auf Hochtouren läuft?Vielleicht sollte ich noch nachschicken: wenn ich merke, dass hier etwas nicht stimmt, lasse ich die Wohnung auf Deine Kosten aufbrechen!

Das ist ausreichend!