So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 7225
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Wir haben große Probleme mit der Frau unseres Vermieters.

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir haben große Probleme mit der Frau unseres Vermieters .
Wir haben viele Schäden in unserem Reihnhaus .
Schlimmel ,Küche kein warmes Wasser Gäste WC kaltes Wasser usw .
Unser Eigentümer ist sehr nett er erlässt uns gerade seid 3 Monaten die Miete aber seine Frau weiß von nichts und hat jetzt auf Kontoauszüge gesehen das keine Mieteinnahmen von uns kommen. Jetzt gibt es Terror erst hat sie mich auf der Straße angeschrien wir sollen zahlen passierte jetzt schon öfters wenn ich ihr erklären will dass es mit ihren Mann so abgesprochen ist regiert sie gar nicht.
Vor zwei Tagen dann gab es die Situation das meine 9 Jahre alte Tochter bei unseren Vermieter vor der Tür spielte .Sie kam raus und sagte zu meiner Tochter sie solle sie nicht so doof anschauen und vor der Tür verschwinden wir währen alle Gift meine Tochter kam gleich weinend rein und hatte große Angst
.
Heute ist dann es so passiert das meine 9 Jahre alte Tochter bei uns an der Garage war um ihren Roller wegzubringen da kam auf einmal die Vermieterin und sagte zu meiner Tochter wir sollen bezahlen meine Tochter wusste gar nicht was sie wollte kam schnell reingelaufen und erzählte es mir .Mir reichte es und ich ging zu ihr hin klingelte an ihrer Haustür sie machte auf und ich sagte warum sie meinte Tochter nicht in Ruhe lässt und sie sagte mir egal ihr sollt zahlen .
Sie schubste mich von ihrer Tür weg und schlug die Tür zu. Ich wollte erst die Polizei rufen da ich fast die Treppen von ihren Eingang runtergefallen währe.
Ich weiß nicht mehr was wir tun sollen er Mann sagt ihr auch nicht wirklich was da wir denken das sie in irgendwie unterdrückt meine Tochter traut sich gar nicht mehr raus was können wir tun ?????

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Sie brauchen sich von der Vermieterin nicht unter Druck setzen lassen.

Dies zumal der "Erlass" der Miete nicht wirklich freiwillig ist, sondern aufgrund der beschriebenen Mängel Sie berechtigen würde, die Miete entsprechend zu mindern.

Die Handgreiflichkeit der Vermieterin ggü. Ihrer Tochter kann angezeigt werden. Ebenso das Anschreien und Bedrohen. Dies kann ggü. einem Kind den Straftatbestand der Nötigung nach § 240 StGB erfüllen.

Faktisch haben Sie drei Möglichkeiten. Entweder Sie gehen der Vermieterin aus dem Weg, Sie suchen das Gespräch oder Sie regeln die Sache über einen Anwalt und stellen Strafanzeige.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Aus dem Weg gehen ist leider nicht so einfach weil die Eigentümer in der gleichen Reihnhaus Reihe wohnen .
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Aber ist es denn auch korrekt so dass der Eigentümer mich vor Ca zwei Wochen angesprochen hat ob wir ein schreiben für ihn fertig machen würden,das wir seid drei Monaten keine Miete zahlen .
Damit er das beim Finanzamt vorlegen kann damit er keine Steuern für unser Reihnhaus zahlen muss irgendwie sowas sagte er .
Wir haben das schrieben bis lang nicht fertig gemacht weil wir kein gutes Gefühl dabei haben .
Ob es so stimmt was er sagt bzw ob das alles so rechtens ist.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

gerne will ich Ihnen auch noch Ihre Folgefragen beantworten und die Frage nach einer Bescheinigung für das Finanzamt beantworten.

Aufgrund der hiermit verbundenen erweiterten rechtlichen Befassung im Vergleich zur Ausgangsfrage erlaube ich mir, Ihnen über unseren Premium Service ein Zusatzangebot zu unterbreiten.

Sofern Sie dieses annehmen will ich Ihnen Ihre Zusatzfrage gerne zeitnah beantworten.

Entscheiden Sie sich gegen eine Annahme bitte ich freundlichst um Abgabe einer positiven Bewertung für die bereits getätigten Ausführungen.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Warte dringend auf Ihre Rückantwort

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

der Vermieter kann eine entsprechende Bescheinigung verlangen und Sie können diese auch ohne Bedenken ausstellen.

Denn der Vermieter muss die Einkünfte aus Vermietung versteuern. Wenn er Ihnen diese erlässt, kann er dies auch ggü. dem Finanzamt melden.

Verpflichtet zu solch einer Ausstellung sind Sie nicht.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-