So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Sonstiges
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 7551
Erfahrung:  Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Eine ETW wurde zwangsversteigert. Wie verhält es sich dabei

Diese Antwort wurde bewertet:

Eine ETW wurde zwangsversteigert. Wie verhält es sich dabei mit den laufenden Kosten (zB Wohngeld), evtl Sonderzahlungen und anderen Rechten und Pflichten ? Trägt die der neue Eigentümer bereits bei Zuschlag oder erst durch Zahlung bzw Eintrag ins Grundbuch? Ab wann gehen diese Kosten/Zahlungen generell auf den neuen Eigentümer über?

Wie ist eigentlich die Lage wenn ich eine vermietete ETW kaufen und in diese selbst einziehen möchte? Wie ist die Kündigungsfrist für den bisherigen Mieter? Es gibt ja da bestimmte Kündigungsfristen. Danke ***** ***** für Antwort.

Sehr geehrter Fragesteller,

wie lange wohnt der Mieter denn in der Wohnung ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Generell

Sehr geehrter Fragesteller,

das hängt von der Mietdauer ab !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Das weiß ich. Ich habe verschiedene, daher möchte ich es generell wissen . Oder wo kann ich das finden?Und die Beantwortung der 1.Frahf ???
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Sorry. Frage ...

Sehr geehrter Fragesteller,

gut, kleinen Moment, ich stelle Ihnen die Antwort ein.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und für den Nachtrag.

Gem. § 56 ZVG gehen mit dem Zuschlag der Nutzen und die lasten, sowie die Gefahren auf den Erwerber über.

Bzgl. der Kündigungsfristen gilt: Der Mieter hat immer 3 Monate Kündigungsfrist. Für den Vermieter hängt die Frist von der Mietdauer ab: bis 5 Jahre 3 Monate, ab 5 bis 8 Jahre 6 Monate, ab 8 Jahre 9 Monate Kündigungsfrist.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick gegeben zu haben und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Falls noch Fragen bestehen, teilen Sie dies bitte mit.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

kann ich noch etwas tun für Sie ? Falls nicht bitte ich Sie erneut, eine Bewertung vorzunehmen. Ich bedanke ***** *****ür Ihre Fainess !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
D.h. also, wenn die Wohnung zB am 05.03. zugeschlagen wurde hat der Erwerber alle Rechte und Pflichten ab diesem Zeitpunkt zu übernehmen.

Sehr geehrter Fragesteller,

genau mit Zuschlag, dies ergibt sich aus der genannten Norm.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Fragen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

offensichtlich wurden alle Fragen beantwortet ! Sehr gut !

Ich bitte daher erneut um Bewertung und bedanke ***** *****ür Ihre Fainess !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Hallo, Ich habe jetzt doch noch eine Frage: bei Zuschlag der ETW gab es noch zwei Eintragungen im Grundbuch, Beide waren eigentlich erledigt, aber noch nicht gelöscht. Nun musste der Erwerber diese nochmals an mich bezahlen um diese löschen und ihn letztendlich als neuen Eigentümer im Grundbuch eintragen zu können.
Nun meine Frage: ist dies dann für mich ein zusätzlicher Erlös und kann dieses Geld behalten oder muss ich es an ihn zurückzahlen? Nicht, dass ich dann irgendwann eine böse Überraschung bekomme.
Würde mich über eine entsprechende Aufklärung freuen und danke ***** *****
Viele Grüße

Sehr geehrter Fragesteller,

ich stelle Ihnen gern ein Angebot ein.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.

Sehr geehrter Fragesteller,

erlauben Sie mir folgende Nachfragen:

Was meinen Sie mit, die Eintragungen waren eigentlich erledigt ? Warum musste der Erwerber die Belastungen bezahlen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Die eingetragenen Grundschulden wurden schon vor einiger Zeit bezahlt und ich mußte jetzt eine notariell beglaubigte Löschungsbewilligung unterschreiben damit der Erwerber ins Grundbuch eingetragen werden kann.

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben wahrheitswidrig vorgegeben, dass die Löschung erst nach einer Zahlung möglich ist, obwohl die Löschung auch ohne Zahlung hätte erfolgen können ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass