So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 25001
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Der Vermieter meiner Wohnung hat mich bei Übernahme der

Diese Antwort wurde bewertet:

Der Vermieter meiner Wohnung hat mich bei Übernahme der Wohnung darauf aufmerksam gemacht, dass die Bodenfliesen in Flur und Küche nicht zur Wohnung gehören und bei Auszug entfernt werden müssen. Dies wurde auch im Übernahmeprotokoll vereinbart.
Kann ich mich jetzt bei Auszug aus der Wohnung gegen die Pflicht zur Entfernung der Fliesen wehren?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Haben Sie selbst denn die Mietwohnung anlässlich der Wohnungsübernahme mit den Fliesen ausgestattet?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Nein, die waren bereits drin.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Unter diesen Umständen ist die Rechtslage eindeutig: Zwar existiert grundsätzlich eine mieterseitige Rückbaupflicht, wonach ein Mieter bei Beendigung des Mietverhältnisses verpflichtet ist, die mit der Mietsache verbundenen Gegenstände wieder zu entfernen.

Dies gilt aber selbstverständlich nur für denjenigen Mieter, der den Einbau der Gegenstände, die zu entfernen sind, selbst vorgenommen hat!

Das bedeutet, dass Sie unter den hier vorliegenden Umständen nicht zum Rückbau verpflichtet sind, denn die Fliesen waren bei Ihrem Einzug bereits verbaut.

Daran ändert auch die Regelung in dem Protokoll nichts, denn der Vermieter kann sich nicht auf Ihre Kosten von der Entfernungspflicht, die ihn hier selbst trifft, befreien.

Weisen Sie daher das Verlangen des Vermieters unter ausdrücklicher Berufung auf die hier dargestellte und klare Rechtslage zurück.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Gilt dasselbe auch für den Laminatboden, den ich ebenfalls übernommen habe? Der ist ja nicht fest mit dem Boden verbunden und daher wesentlich einfacher zu entfernen.

Ja, es gilt dasselbe: Wenn dieser bereits verlegt war, so müssen Sie diesen auch nicht entfernen.

Klicken Sie dann bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.